27.11.2016, 17.31 Uhr

Andreas Gabalier MTV Unplugged: Als Wiederholung? Andreas Gabalier macht es unplugged

Er ist der erste Österreicher, der je ein "MTV Unplugged Konzert" aufzeichnen konnte. Seit Freitag, ist das Album im Handel - jetzt konnte man das Konzert auch im Free TV sehen. So sehen Sie die Show in der Wiederholung.

Andreas Gabalier bei seinem Unplugged-Konzert. Bild: dpa

Es war der 14. September das große MTV Unplugged Konzert im Odeon Theater in Wien einspielte. Wie bei solch einem Konzert üblich, war es nur einem kleinen Kreis möglich, den Klängen von Andreas Gabalier zu lauschen. Alle anderen hatten jetzt die Chance es nachzuholen. Das Spektakel wurde nun erstmals im Free-TV gezeigt.

Hol dir Deutschlands bekannte TV-Sender live und kostenlos auf all deine Geräte!

Andreas Gabalier MTV Unplugged Konzert verpasst? So sehen Sie die Wiederholung

Wer das Konzert verpasst hat, der hat leider Pech gehabt. Eine Wiederholung auf Sat.1 wird es nicht geben. Oftmals lohnt aber ein Blick in die Sat.1-Mediathek. Mit etwas Glück finden Sie hier Ausschnitte oder gar das komplette Konzert als Video-on-demand sieben Tage lang kostenlos zum Abruf bereit. Alternativ lohnt sich auch ein Blick in das TV-Prgramm von M-TV und Viva. Wem nur der Klang reicht, der kann sich das Live-Konzert auch als CD kaufen. Seit Freitag ist das Unplugged-Album im Handel.

Das sagt Andreas Gabalier zum Unplugged-Konzert

"Nach meinem Auftritt vor 70.000 Fans im Münchner Olympiastadion war das der Olymp. Jetzt weiß ich nicht mehr, was ich noch anpacken soll. "MTV Unplugged" ist das Geilste, was dir als Musiker passieren kann und noch dazu als Österreicher im Dialekt," erzählt Gabalier im Interview. Bei jedem MTV Unplugged"-Konzert ist es Tradition, dass der Künstler auch einen US-Titel spielt. Gabalier entschied sich für den Rolling Stones-Hit "You Can't Always Get What You Want".

Das hat seine Gründe: "Die Stones begleiten mich schon seit Ewigkeiten. Das waren die ersten Platten, die ich damals bei meinem Vater aufgelegt und auf Kassetten überspielt habe. Außerdem ist der Matze Roska, mein Produzent, ein riesiger Stones-Fan. Deshalb war klar, dass es eine Stones-Nummer werden musste. Und er hat zu mir gesagt, 'Du kannst nicht alles haben, nur weil du in einem Fußballstadion gespielt hast!' Somit war der Titel dann auch klar."

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jko/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser