Terror in Sri Lanka im News-Ticker

311 Tote, darunter 45 Kinder! IS reklamiert Anschläge für sich

Es trifft Gläubige während der Ostermesse und Gäste von Luxushotels: Eine verheerende Serie von Explosionen erschüttert das Urlaubsparadies Sri Lanka, Hunderte Menschen sterben und werden verletzt. Wer steckt hinter den Bluttaten?

mehr »

"Mario Barth deckt auf" als Wiederholung bei TV Now: Laura Wontorra zu Gast bei Mario Barth

Star-Comedian Mario Barth diskutiert gemeinsam mit seinen prominenten Gästen Hendrik Duryn und Laura Wontorra über den lauter werdenden Protest gegen die Windenergie und ein leerstehendes EM-Stadion, das zur Millionen-Falle wurde. So sehen Sie "Mario Barth deckt auf" in der RTL-Mediathek.

"Mario Barth deckt auf", um 20.15 Uhr auf RTL. Bild: RTL / Sebastian Drüen

Wenn die hart-schuftenden Deutschen etwas nicht leiden können, dann ist es Geldverschwendung durch den Staat. In den neuen Folgen "Mario Barth deckt auf" widmet sich der Entertainer besonders schockierenden Fällen von Steuergeldverschwendung. Zu Gast im Studio: Hendrik Duryn und Laura Wontorra.

"Mario Barth deckt auf" verpasst? Wiederholung im TV und online in der RTL-Mediathek TV Now

Sie hatten am Abend des 23.11.2016 bereits andere Pläne und haben die investigative Comedy-Show mit dem Star-Comedian und seinen prominenten Gästen dadurch verpasst? Kein Problem! RTL zeigt die erste Sendung der neuen Staffel in der Nacht zum Donnerstag (24.10.) noch einmal. Dafür müssen Sie allerdings lange wach bleiben: Um 0.30 Uhr geht's los! Alternativ steht Ihnen natürlich wie immer die kostenlose RTL-Mediathek TV Now zur Verfügung. Dort können Sie "Mario Barth deckt auf" jederzeit als Video on Demand sehen - und das kostenlos und so oft Sie mögen!

TV-Vorschau für "Mario Barth deckt auf" am 23.11.2016

"Sturm auf die Windkraft - Protest gegen 'saubere' Windenergie nimmt zu" - Spürhund: Hendrik Duryn: Lange galt Energie, die aus Windkraft erzeugt wurde, als sauber und umweltverträglich. Das hat sich geändert. Viele hundert Initiativen laufen Sturm gegen den Weiterausbau von Windkraftanlagen. Denn Windräder, so wird behauptet, schaden Mensch und Natur gleichermaßen.

"Ein EM-Stadion, das kein Mensch braucht" - Spürhund: Laura Wontorra: 2008 bekam Klagenfurt ein EM-Stadion für 30.000 Zuschauer. Zwei Millionen Euro kostet die Unterhaltung der Arena jährlich, dabei steht sie fast komplett leer. Werden die Fans hier für dumm verkauft?

FOTOS: Mario Barth Seine lustigsten Sprüche

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

saw/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser