14.11.2016, 16.31 Uhr

"Neben der Spur" als Wiederholung: Psychiater Jessen ermittelt - Hat Sina wirklich ihren Vater ermordet?

Jessen will der besten Freundin seiner Tochter helfen. Diese soll angeblich ihren Vater ermordet haben. Jessen beginnt mit eigenen Ermittlungen. So sehen Sie "Neben der Spur" in der Wiederholung.

Joe (Ulrich Noethen, r.) und Vincent (Juergen Maurer, l.) suchen nach Hinweisen auf den wirklichen Mörder von Sinas Vater. Bild: ZDF/Marion von der Mehden

Ulrich Noethen spielt im Thriller "Todeswunsch" den Psychiater Joe Jessen. Dieser versucht der Freundin seiner Tochter zu helfen. Die 16-jährige Sina soll ihren Vater getötet haben. Jessen kann dies nicht glauben. Der ZDF-Film basiert auf dem Roman "Todeswunsch" von Michael Robotham.

"Neben der Spur" als Wiederholung online in der ZDF-Mediathek

Falls Sie den Film "Neben der Spur" verpasst haben oder Sie den Thriller mit Ulrich Noethen nochmals sehen wollen, schauen Sie den Spielfilm einfach als Wiederholung. Im TV wird "Neben der Spur" leider nicht wiederholt, dafür können Sie den Film aber als Online-Wiederholung in der ZDF-Mediathek sehen.

TV-Vorschau vom 14.11.2016: "Neben der Spur" - Psychiater Jessen ermittelt!

Der Psychiater Johannes "Joe" Jessen beäugt die beste neue Freundin seiner Tochter Charlotte argwöhnisch. Sina Martensen ist in seinen Augen einfach zu frühreif. Doch dann taucht sie eines Tages mit Blut beschmiert auf und Jessen will dem Mädchen helfen. Doch dann wird Sinas Vater tot in ihrem Zimmer gefunden. Er wurde ermordet - und Sina kann sich aufgrund eines Schocks nicht mehr erinnern, was passiert ist. Und dann wird auch noch die Tatwaffe gefunden - und Sinas Fingerabdrücke sind darauf. Jessen zweifelt jedoch und beginnt eigenständig zu ermitteln. Und schon bald findet er eine heiße Spur.

Lesen Sie auch:Warum? Wenn Eltern ihre eigenen Kinder töten

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser