11.10.2016, 08.24 Uhr

Hendrikje Fitz nach ihrem Tod: Letzte Folge! So verlässt sie "In aller Freundschaft"

18 Jahre lang hatte Hendrikje Fitz  eine der Hauptrollen bei "In aller Freundschaft" inne. Als sympathische Pia Heilmann gewann sie unzählige Fans. Heute, sechs Monate nach ihrem Tod, werden ihre letzten Szenen gesendet.

Serien-Ehepaar: Thomas Rühmann als Dr. Roland Heilmann und Hendrikje Fitz als Pia Heilmann. Bild: dpa

Am 7. April starb die Schauspielerin Hendrikje Fitz an den Folgen ihrer unheilbaren Krebserkrankung. Fans und Kollegen trauerten um den sympathischen Rotschopf. Besonders, dass Fitz trotz der erschütternden Diagnose ihren Lebenshunger nie verlor, verlangte vielen Respekt ab. Ihre große Leidenschaft war die Schauspielerei. In der ARD-Erfolgsserie "In aller Freundschaft" war sie als Pia, die Frau von Dr. Roland Heilmann, zu sehen.

"In aller Freundschaft": Die letzte Folge mit Hendrikje Fitz

Am 11.10.2016 wird um 21 Uhr nun die letzte Folge mit Fitz ausgestrahlt. Und die "Bild" verrät schonmal ein paar Details, denn Fitz soll ihre letzte Szene selbst bis ins Detail geplant haben. In der Serie ist Pia erstmal nach Italien gegangen. Tatsächlich hat Fitz selbst eine enge Bindung zu dem Land. Ihre Familie besitzt ein Haus bei Monterotondo Marittimo, wo auch zahlreiche Szenen im Oktober 2015 entstanden, berichtet die "Bild".

Hendrikje Fitz: Letzte Szene für "In aller Freundschaft" selbst bestimmt

Fitz selbst hat sich dann die letzte Szene ausgedacht: Sie schreitet durch eine Zypressenallee und breitet die Arme aus. Den Produzenten von "In aller Freundschaft", Sven Miehe, bat sie, dass dies ihre letzte Szene sein sollte. Miehe: "Erst später wurde uns die Symbolkraft dieser Szene klar. Es zeigt, wie sie fortgeht."

FOTOS: Hendrikje Fitz Das bewegende Leben des IaF-Stars in Bildern

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser