26.09.2016, 12.57 Uhr

Elton mosert bei Facebook: Shitstorm nach der "ProSieben Auswärtsspiel"-Blamage

Der Pro7-Moderator Elton muss sich momentan heftige Kritik über seine Samstagabend-Sendung "Das ProSieben Auswärtsspiel" gefallen lassen. Auch die Einschaltquoten blieben hinter den Erwartungen zurück. So reagiert der Stefan-Raab-Zögling auf die Anschuldigungen.

Moderator Elton hatte nach dem "ProSieben Auswärtsspiel" mit Kritik zu kämpfen. Bild: Daniel Reinhardt/dpa

Mit dem "ProSieben Auswärtsspiel" wagten Moderator Elton und Kollegin Palina Rojinski ein neues Konzept für eine Samstagabend-Show. In der Live-Sendung besuchen sie eine von zehn Familien bei sich zu Hause, die dann mit Prominenten verschiedene Spiele absolvieren müssen. Doch die Sendung stieß bei den Zuschauern auf Ablehnung

Nach "Das ProSieben Auswärtsspiel": Shitstorm für Elton und Pro7

Auf Facebook äußerte sich Elton jetzt zu den Vorwürfen. Besonders heftig kritisierten die Zuschauer, dass die gezeigten Familien bereits bei der Ankunft der beiden verkabelt und herausgeputzt waren. Dies würde der vorher versprochenen Zufälligkeit widersprechen, meinen die Fans. Dennoch sei von Anfang an klar gewesen, dass eine der zehn Familien in die Sendung kommen würde. Daher hätten sie sich auch entsprechend vorbereitet. Das wäre in der Show auch mehrmals erwähnt worden.

Zudem wurde den Machern vorgehalten, dass die Kandidaten bereits vorher alles andere als arm waren und die Teilnahme damit unverdient war. Elton wies jedoch darauf hin, dass es sich um eine Familie aus der Mittelschicht handeln würde.

Schlechte Quoten! Aus für Elton und Palina Rojinski beim "ProSieben Auswärtsspiel"?

Auch sonst hätte der Abend für Pro7 besser laufen können. Nach Berichten von "DWDL.de" schalteten am Samstagabend nur etwa 1,29 Millionen Zuschauer ein. In der werberelevanten Zielgruppe erreichte das "ProSieben Auswärtsspiel" sogar nur rund 800.000 Zuschauer. Damit schafft es die Sendung zwar immer noch auf einen Marktanteil von 10,4 Prozent, doch in Anbetracht der hohen Erwartungen, die der Sender in das neue Format gesteckt hat, kann das dennoch als eine Enttäuschung betrachtet werden. Ob es zu einer Neuauflage kommt, bleibt abzuwarten. Elton bedankte sich via Facebook zumindest bei seinem Team für die gemeinsame Arbeit.

Erfahren Sie mehr: Elton privat – Dank Stefan Raab wurde Alexander Duszat zum Erfolgsmoderator.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser