Florian Silbereisen und Stefan Raab beim ESC: Jetzt gehen beide zum Eurovision Song Contest 2017

Zwei Jahre in Folge blieb Deutschland nun schon auf den letzten Platz beim Eurovision Song Contest sitzen. 2017 soll alles anders werden, weshalb sich nun Stefan Raab und Florian Silbereisen der Sache höchstpersönlich annehmen.

Eine neue Casting-Show soll Deutschland wieder ins Rennen um den ESC bringen. Stefan Raab und Florian Silbereisen haben dabei tragende Rollen. Bild: dpa

Bei einem Casting-Wettbewerb soll entschieden werden, wer Deutschland im nächsten Jahr beim Eurovision Song Contest (ESC) in der Ukraine vertritt. Ab sofort könnten sich junge Nachwuchs-Sänger um die Teilnahme am deutschen Vorentscheid "Unser Song 2017" bewerben, teilte der federführende NDR am Mittwoch mit. Ein eigenes Lied müssen die Kandidaten nicht mitbringen: "National und international erfolgreiche Produzenten" sollen Songs speziell für den ESC schreiben. In den vergangenen beiden Jahren war Deutschland beim ESC jeweils auf dem letzten Platz gelandet.

Casting für "Unser Song 2017" soll über deutschen ESC-Teilnehmer entscheiden

Aus den Bewerbern sollen Vertreter des NDR und weiterer ARD-Sender, Stefan Raabs Produktionsfirma Raab TV sowie Musik-Experten in zwei Casting-Runden am Ende fünf Finalisten auswählen, die beim Vorentscheid gegeneinander antreten werden. Stefan Raab ist nach Angaben von ARD-Unterhaltungschef Thomas Schreiber kein Jurymitglied.

Florian Silbereisen voller Vorfreude auf Eurovision Song Contest 2017

Bei der von Barbara Schöneberger moderierten Live-Show "Unser Song", die am 9. Februar 2017 (im Ersten, 20.15 Uhr) aus Köln gesendet wird, sollen allein die TV-Zuschauer entscheiden, wer mit welchem Lied in die Ukraine fährt. Eine Jury mit Lena, Tim Bendzko und Florian Silbereisen werde die Auftritte live in der Sendung kommentieren, habe aber kein Stimmrecht. Florian Silbereisen scheint das aber vollkommen egal zu sein, denn der Schlagerstar freut sich so sehr auf die Casting-Show, dass er jetzt schon einmal ordentlich die Werbetrommel auf Facebook rührt.

Mit der Konzentration auf wenige starke Songs und Kandidaten begebe sich der Vorentscheid "zurück zu den Wurzeln der erfolgreichen Casting-Show à la 'Unser Star für Oslo'", sagte Schreiber. Denn international habe Deutschland seit 2002 die besten Ergebnisse mit Siegern aus Castings und eigens für sie produzierten Liedern erzielt - mit Max Mutzke (2004/8. Platz), Lena, der ESC-Siegerin von 2010 in Oslo, und Roman Lobs (2012/8. Platz).

FOTOS: Eurovision Song Contest 2016 Unglaublich: Diese Stars waren auch mal beim ESC dabei
zurück Weiter Unglaublich: Diese Stars waren auch mal beim ESC dabei (Foto) Foto: NDR/Willi Weber/spot on news Kamera

Lesen Sie auch: Nach ESC-Niederlage: Ist Helene unsere letzte Chance?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

grm/sam/news.de/dpa

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser