29.06.2016, 16.00 Uhr

"Besondere Schwere der Schuld" als Wiederholung in der ARD-Mediathek: Götz George schockiert eine Stadt als einbeiniges "Monster"

Anlässlich des Todes von Götz George, sendet die ARD den Psychothriller "Besondere Schwere Schuld", in dem der Schauspieler als einbeiniges "Monster" überzeugt. Wie Sie den Film als Wiederholung sehen, erfahren Sie hier.

Götz George spielt den mutmaßlichen Mörder Joseph Komalschek, der als "Monster" in seine Heimatstadt zurückkehrt und auf wenig Gegenliebe stößt. Bild: ARD Degeto/Thomas Kost

In Erinnerung an Götz George, der am 19. Juni im Alter von 77 Jahren verstorben ist, sendet das Erste den Psychothriller "Besondere Schwere der Schuld", in dem George einen einbeinigen Verbrecher spielt, der ein ganze Stadt in Angst und Schrecken versetzt.

"Besondere Schwere der Schuld" verpasst? Wiederholung online in der ARD-Mediathek

Sie hatten am Mittwochabend bereits etwas anderes vor und haben die Sondersendung verpasst? Kein Problem. In der ARD-Mediathek steht Ihnen der Film nach TV-Ausstrahlung als Video On Demand zur Verfügung. Eine Wiederholung im Fernsehen wird es leider nicht geben.

TV-Vorschau "Besondere Schwere Schuld" zum Tod von Götz George am 29 Juni 2016

30 Jahre hat Joseph Komalschek (Götz George) im Gefängnis gesessen wegen des besonders brutalen Mordes an einer Mutter und ihrem Baby. Aber hat er die Tat überhaupt begangen? Seine Schuld hat er nicht eingestanden und auch die Leichen der Ermordeten sind nie aufgetaucht.

Just nach seiner Entlassung kehrt er zurück in seinen Heimatstadt - zum Entsetzen der Einwohner. Ebenso wenig angetan ist der junge Polizist Klaus Barner (Hanno Koffler), der Kolmaschek einst verhaftet hat. Er lässt den mutmaßlichen Mörder observieren, der in einem stillgelegten Bergwerk die Wahrheit ans Tageslicht befördern will. Das macht die pensionierten Kollegen Heinz Braun (Thomas Thieme) und Fritz Reet (Hans-Martin Stier) nervös...

FOTOS: Götz George ist gestorben Sein Leben in Bildern
zurück Weiter Götz George ist gestorben: Sein Leben in Bildern (Foto) Foto: imago/Lumma Foto/spot on news Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/jat/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser