"Germany's Next Topmodel" 2016: Tränen, Teeparty und Bauchmuskeltrainig: Die Höhepunkte bei GNTM

Ein extrovertierter Freund, eine Kandidatin auf Höhenflug und eine fiese Masche der "Model-Mama" haben "GNTM" am Donnerstag ihren Stempel aufgedrückt. Welche Kandidatin rausfliegt, war dagegen früh absehbar.

Der news.de-Nachrichtenüberblick Bild: Istockphoto

Der Verlauf der neuesten "GNTM"-Folge am Donnerstag war eigentlich schon vorgezeichnet, bevor die zweite Kandidatin vor die Linse getreten war: Die als Belohnung eingeflogenen Angehörigen der Kandidatinnen waren schon im Haus - im Mittelpunkt standen Fata, die lange auf ihren Besuch warten musste und Kims Freund Alex.

Und beim zuerst angesetzten "Unterwasser-Poledancing" jappste Elena K. als erste Probandin verzweifelt und eher hilflos nach Luft. Genau diese drei, Fata, Alex und Elena K., wurden zu den Protagonisten der Sendung.

Später Besuch für GNTM-Kandidatin Fata

Denn Fata bekam doch noch - dramaturgisch gemein lange herausgezögerten - Besuch von ihrer Cousine und rockte als, O-Ton Thomas Hayo, "eine der Top-Kandidatinnen" das wässrige Shooting.

Kim wütend: Freund Alex im Mittelpunkt der Show

Kims Alex, ebenfalls Model, lieferte hingegen mit demonstrativ aufgeführtem Fitness-Training, dem Kosenamen "Honey" und arg selbstbewusst verteilten Tipps die perfekte Steilvorlage, um von der Regie als Kasper in Szene gesetzt zu werden. Die Freunde der Konkurrentinnen begannen denn auch bald demonstrativ über den jungen Herrn zu spotten.

Die "Best Catwalk Hits 2016" aus "Germany's Next Topmodel" können Sie hier kaufen

Model-Mama Heidi Klum hat es auf Tränen abgesehen

Beim nächsten Shooting traten die Models und ihr jeweiliger Besuch gemeinsam vor die Kamera. Da machte "Honey" immerhin eine gute Figur. Elena K. sammelte mit ihrer echten Mama unter der Linse von Star-Fotograf Andrew Macpherson hingegen Rügen von Model-Mama Heidi.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser