30.03.2016, 16.54 Uhr

Schock für alle "Unter Uns"-Fans: RTL schmeißt Soap-Liebling Benjamin Kiss raus

Serien-Schock! 2009 zog Henning in die Schillerallee, wo er seine Sandkastenliebe Ute wiedertraf. Doch nun soll die Zeit der beiden ein jähes Ende nehmen. Henning-Darsteller Benjamin Kiss sagt "Unter uns" Lebewohl.

„Unter uns"-Liebling Benjamin Kiss muss gehen. Bild: RTL

Sechs Jahre lang er der Serien-Liebling der RTL-Soap "Unter uns". Doch nun muss Benjamin Kiss die Soap verlassen!

Benjamin Kiss verlässt "Unter uns"

Fans ist Benjamin Kiss besser bekannt als Henning. Gemeinsam mit seiner Ehefrau Ute führte er eine dramatische Beziehung. Stets unvergessen die Szene, in der er sich nach der Krebserkrankung von Ute ebenfalls eine Glatze schneiden ließ. Trotz dieser tollen Geschichten soll jetzt Schluss sein!

Wie "Bild" erfahren haben will, soll Kiss bereits am 4. April seinen letzten Arbeitstag bei "Unter uns" haben. Laut Produktionskreisen fiel die Entscheidung bereits im vergangenen Jahr. Über die genauen Gründe lässt sich nur munkeln. So verriet ein Mitarbeiter "Bild" aber bereits folgendes: "Seine Story ist auserzählt, trotz vieler inhaltlichen Änderungen, die für ihn nicht immer einfach waren, hat das Ganze keine Zukunft mehr."

Und ein Blick auf die derzeitige Story könnte das baldige Serien-Aus von Benjamin Kiss bei "Unter uns" noch verstärken. Schließlich ging sein Charakter Henning eine Affäre mit der Freundin seines Sohnes und Intimfeindin seiner Ehefrau ein. Ein Vertrauensbruch, den seine Ehe nicht überleben wird.

Nach Serien-Aus: Rührende Worte für seine Fans

Kiss war 2010 als Neubesetzung für Andreas Zimmermann zur Schillerallee gestoßen. Doch was macht Kiss nun nach seinem Serien-Aus? Mit einem sehr persönlichen Brief verabschiedet sich der Darsteller auf "RTL.de" von seinen Fans:

"Hallo zusammen, ich möchte mich hiermit bei allen Zuschauern und beim gesamten Team von „Unter uns", bei der Produktionsfirma UFA Serial Drama und bei RTL für die tolle, aufregende, turbulente, lustige, erfahrungsreiche, abwechslungsreiche, einsichtsreiche, unvergessliche Zeit bedanken. Mir hat die Arbeit für und mit euch großen Spaß gemacht; sie hat mich erfüllt und gefordert. Die Rolle des Henning Fink war nicht immer einfach zu spielen oder zu verstehen. Ich habe mein Möglichstes getan, um ihm gerecht zu werden. Und noch ein paar Worte NUR an meine Fans: Glaubt mir ... diese Ausstiegsgeschichte ist allen Beteiligten nicht leicht gefallen. Privat bin ich wieder zurück nach Berlin gezogen und bereite mich auf kommende Projekte vor. Bis bald ... Benjamin Kiss"

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/jat/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser