03.03.2016, 15.43 Uhr

"In aller Freundschaft" in der ARD Mediathek als Wiederholung: Niklas Ahrend bekommt Besuch aus der Sachsenklinik!

Oberarzt Niklas Ahrend ist frisch verliebt. Ob sich seine neue Freundin mit Arzu Ritter verstehen wird? Sie und ihr Sohn sind zu Besuch bei "In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte". Alle Infos zur Wiederholung finden hier.

Carolin (Janina Flieger, r.) schwärmt von ihrer und Niklas' (Roy Peter Link, l.) neuer Wohnung, für die sie gerade erst unterschrieben hat. Ihn hat sie vorher nicht gefragt. Bild: ARD/Jens Ulrich Koch

Ein Jahr ist es her, dass Oberarzt Niklas Ahrend (Roy Peter Link) seinen Dienst am Erfurter Johannes-Thal-Klinikum angetreten hat. Nun bekommt er Besuch aus der Sachsenklinik:Arzu Ritter (Arzu Bazman) kommt mit dem gemeinsamen Sohn Max vorbei und lernt gleich mal Niklas' neue FreundinCarolin Körner (Janina Flieger)kennen. Doch das ist nicht die einzige Turbulent bei "In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte".

3 Wochen Magine TV schauen - nur eine Woche bezahlen!

Neue Folge verpasst? "In aller Freundschaft" als Wiederholung in ARD-Mediathek

Sollten Sie"In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte" verpasst haben, müssen Sie auf eine TV-Wiederholung leider verzichten. Allerdings stellt die ARD-Mediathek die jeweils aktuelle Folge nach der TV-Ausstrahlung als Video on demand kostenlos im Netz zur Verfügung. Hier können Sie die Arztserie ganz unabhängig von Sendezeiten bequem nachschauen.

"In aller Freundschaft"-Folge "Schwierige Patienten": Wiedersehen von Niklas Ahrend und Arzu Ritter

Niklas' Freundin Carolin freut sich schon darauf, seine Familie kennenzulernen. Mit dem Oberarzt schwebt sie auf Wolke 7. Doch wird das Patchwork-Glück halten? Schließlich ist da auch noch der Klinikalltag. Und der hält für das Team diesmal schwierige Patienten bereit. Da wäre zum Beispiel dereigenwillige Hermann Böhler. Er hält Elias Bäher ganz schön auf Trab.

Als per Hubschrauber ein verletzter Polizist eingeliefert wird, sind Elly Winter und Ben Ahlbeck gefragt. Doch um Markus Scheffler steht es alles andere als gut. Sein Schicksal geht an niemandem spurlos vorüber. Wie werden die Ärzte die Situation meistern?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

zij/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser