04.02.2016, 15.00 Uhr

Michael Michalsky über Mode, GNTM und Familie: Private Einbblicke in das Leben des neuen "Germany's next Topmodel"-Jurors!

Michael Michalsky gehört ohne Zweifel zu den besten deutschen Designern. Nun wird er neben Heidi Klum als Juror bei der aktuellen "Germany's next Topmodel" im TV zu sehen sein. Doch wer steckt eigentlich hinter dem Namen Michalsky?

Michael Michalsky wird in der aktuellen Staffel von "Germany's next Topmodel" als Juror tätig sein. Bild: dpa/ Jens Kalaene

Michael Michalsky gehört zu den berühmtesten deutschen Designern. Für sein Talent erntete der Modeschöpfer schon zahlreiche Auszeichnungen, so wurde er im Jahr 2003 als "National Designer of the Year" mit dem GQ Award ausgezeichnet. Eine wohl noch größere Ehre wurde ihm zuteil, als das Mode-Magazin "Vogue" ihn als "neuen deutschen Mode-Papst" betitelte. Doch was für ein Mensch verbirgt sich hinter dem Berliner Modedesigner?

Michael Michalsky hat Lust auf Familie

Bei weitem nicht alles ist über den heute 45-Jährigen bekannt. Dennoch gewährte der Designer dem Boulevard-Blatt "Bunte" kürzlich einen Einblick in sein Privatleben. In dem Interview verriet Michalsky, dass er durchaus Lust auf eine eigene Familie hat. "Nur kann man das hierzulande schlecht allein durchziehen", sagte der schwule Designer der Illustrierten "Bunte".

"Ich bin ja schließlich nicht Madonna", so Michalsky mit Blick auf den Popstar, der in Malawi zwei Kinder adoptiert hat. Über seine eigene Kindheit sagt der in Hamburg aufgewachsene Modeschöpfer, dass er für die Leute um ihn herum immer der "Freak" gewesen sei. Ein "Freak", der sich anders kleidete, keinen Fußball spielte und nicht in der freiwilligen Feuerwehr war. Durch dieses "sehr spießige Umfeld" hat er heute eine sehr dicke Haut, seit dem traue er sich alles zu, so der Designer weiter.

Karriere mit Mode, Design und Haute Couture

Seine eigene Mode präsentiert Michalsky jetzt übrigens unter dem Namen "Atelier Michalsky". Gegenüber der "Welt" beschreibt er seine Mode als handgemachten Couture-Standard, der als Gegenentwurf zur Alltagsmode fungiert. Begonnen hat er seine Karriere übrigens 1992 beim bekannten Jeans-Label "Levi's". Im Anschluss daran war der neue "GNTM"-Juror elfeinhalb Jahre bei Adidas.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser