Wiener Opernball 2016 in der Wiederholung: Helena Fürst, Brooke Shields und Richard Lugner ganz adrett

Die Wiener Opernball feiert 60. Geburtstag und dabei waren nicht nur Richard Lugner und Hollywood-Hünin Brooke Shields eingeladen - Auch Dschungelcamperin Helena Fürst konnte dem Treiben nicht fern bleiben. So sehen Sie den Wiener Opernball 2016 als Wiederholung.

Richard Lugner kommt traditionell mit Frauchen Cathy Schmitz zum Ball. Bild: Jens Kalaene/dpa

Der österreichische Bauunternehmer Richard Lugner (83) wird wohl keinen Walzer mit seinem Stargast Brooke Shields (50) auf dem Wiener Opernball wagen. "Ich tanze nie mit so großen Frauen, das ist sehr gefährlich für mich", sagte Lugner in Wien. Die Körpergröße der amerikanischen Schauspielerin ("Die blaue Lagune") schüchtere ihn ein. Shields misst 1,83 Meter und ist damit fast einen Kopf größer als Lugner. Deshalb wünsche er sich, dass sein bezahlter Stargast mit flachen Schuhen auf dem Ball an diesem Donnerstag, 04.02.2016, erscheine. Dabei wäre die Ex-Frau des ehemaligen Tennisprofis Andre Agassi einem Tanz nicht abgeneigt, auch wenn sie kein Walzer-Profi sei: "Ich lasse mich aber gerne führen."

Wiener Opernball am 04.02.2016 in der Wiederholung sehen

Falls Sie den Wiener Opernball am Donnerstagabend, 04.02.2016, verpasst haben oder Sie das große Wiener Fest noch einmal sehen wollen, können Sie den Ball auch als Wiederholung sehen. Im TV wird der Opernball aus Wien leider nicht wiederholt, dafür finden sich viele Mitschnitte sich in der 3sat-Mediathek.

Wiener Opernball: Neben Stargast Brooke Shields sind auch Helena Fürst und Alain Delon geladen

Zum 60. Wiener Opernball werden rund 5000 Gäste erwartet. Traditionell wird der Ball mit dem Einzug junger Debütantenpaare sowie mit Gesangs- und Balletteinlagen eröffnet. Ein Höhepunkt soll der Auftritt von Opernstar Placido Domingo werden. Neben dem Stargast des Abends, der amerikanischen Schauspielerin Brooke Shields (50), sollen auf Einladung der Kölner Familie Wess auch die französische Filmlegende Alain Delon (80) und TV-Anwältin Helena Fürst den Ball besuchen. Die 290 Euro teuren Karten sind schon lange ausverkauft. Logen-Besitzer müssen mindestens 10.000 Euro zahlen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/hos/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser