26.01.2016, 14.07 Uhr

DSDS 2016: Ungerechte Bewertung für Lisa Küppers: JETZT gehen die FANS auf DSDS-Jurorin Michelle los!

Mit dieser Aussage zog sich DSDS-Jurorin Michelle den Unmut der Fans zu. Kandidatin Lisa Küppers wolle sie nicht auf der großen Bühne sehen - dafür sei sie zu jung. Bei Michelles eigener Tochter gelten da wohl andere Maßstäbe.

DSDS-Jurorin Michelle: Ihr Urteil über Kandidatin Lisa Küppers kam gar nicht gut an. Bild: RTL / Stefan Gregorowius

Lisa Küppers ist ein großer Fan der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar". "Ich gucke das schon, seit ich klein bin.", verrät sie der Jury vor ihrem großen Auftritt bei DSDS. "Ich bin zwar die Kleinste und die anderen unterschätzen mich vielleicht, aber falsch gedacht! Jetzt komme ich!", gibt sich die zierliche 16-Jährige trotzdem selbstbewusst.

DSDS 2016: Jurorin Michelle findet Kandidatin Lisa Küppers zu jung

Über Lisas zarte 16 Jahre staunt auch Poptitan Dieter Bohlen nicht schlecht: "Ehrlich? Du siehst aber viel jünger aus.", gibt er sich verdutzt. Lisa antwortet keck: "Ich weiß. Die meisten schätzen 12." Damit ist das Eis zwischen der zarten Schülerin mit der rosa Blume im Haar und den Juroren gebrochen.

Nur DSDS-Jurorin Michelle scheint, trotz einer vorzeigbaren Stimme, nicht wirklich glücklich mit Kandidatin Lisa zu sein. Die Sängerin findet, dass Lisa mit ihren 16 Jahren noch viel zu jung für die ganz große Bühne ist. Doch genau mit dieser Kritik setzte sich die 43-Jährige gehörig in die Nesseln. Denn sie selbst hatte mit der ganz frühen Karriere ihrer eigenen Tochter anscheinend keine Probleme.

Völlig falsch? Michelle schickte ihre Tochter Céline zum "Supertalent"

Wir erinnern uns: Michelles Tochter Céline Oberloher startete anno 2009 bei der RTL-Castingshow "Das Supertalent". Die damals erst 12-Jährige versuchte sich mit dem Song "Das Beste" von der deutschen Band Silbermond vor Dieter Bohlen und Co. Michelle wurde damals vorgeworfen, sie würde ihre Tochter (aus Michelles erster Ehe mit Albert Oberloher) vermarkten wollen.

Auf der Facebook-Seite von DSDS kochten Michelles Aussagen natürlich nochmals hoch, den "Supertalent"-Auftritt ihrer Tochter hatten die Fans nicht vergessen. Dementsprechend ungehalten reagierten einige Zuschauer: "Hätte nicht gedacht, dass die so eingebildet ist. Hat jetzt ein Fan weniger", gab es da unter anderem zu lesen. Allerdings: Trotz der Bedenken schaffte es Lisa Küppers in den DSDS-Recall.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser