"Tatort: Totenstille" in der ARD-Mediathek als Wiederholung: Mordermittlungen in Saarbrücken in Gebärdensprache

Sonntag ist "Tatort"-Tag! Dieses Mal führte der Fall die Saarbrücker Kommissare an eine Schule für Gehörlose, Stellbrink musste sogar Gebärdensprache üben. Alle Infos zur Wiederholung im TV und der ARD-Mediathek erfahren Sie hier.

Kommissar Stellbrink übt sogar Gebärdensprache, um den Mörder ausfindig zu machen. Bild: SR/Manuela Meyer

Erschwerte Bedingungen für die Kommissare Stellbrink und Marx in Saarbrücken: Mehrere Todesfälle und eine Erpressung führten die Ermittler an eine Schule für Gehörlose. Kriminalhauptkommissar Jens Stellbrink übte sogar Gebärdensprache, um die Befragungen voranzutreiben und den Mörder zu finden.

"Tatort" als TV-Wiederholung und in der ARD-Mediathek

Sie haben den aktuellen "Tatort" verpasst oder wollen sich den bewegenden Fall einfach noch einmal ansehen? Kein Problem! Sowohl ARD als auch EinsFestival bieten Wiederholungen im TV an. Die jeweiligen Termine:

Sonntag, 24.01., 21.45 Uhr: EinsFestival
Sonntag, 24.01., 23.45 Uhr: EinsFestival
Montag, 25.01., 00.10 Uhr: ORF 2
Montag, 25.01., 00.20 Uhr: ARD

Sollten Ihnen die Ausstrahlungszeiten weniger behagen, empfiehlt sich auch ein Klick in die ARD-Mediathek, in der zahlreiche Sendungen selbst nach TV-Ausstrahlung noch als Video on Demand zur Verfügung stehen.

Kabel Deutschland: Internet, Phone & TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss 100.

"Tatort: Totenstille": Diesen Fall müssen Kriminalhauptkommissare Jens Stellbrink und Lisa Marx lösen

Während in einer Gaststätte ein Leichenschmaus für den bekannten Leiter einer Gehörlosenschule stattfindet, kommt beim Sex im Hotelzimmer ein Stockwerk höher eine Frau ums Leben. Georg, ihr Sex-Partner, ruft einen Freund an, um die Leiche zu entsorgen. Er fühlt sich bei dem Telefonat im Auto unbeobachtet, aber Ben, ein gehörloser Gast der Beerdigungsfeier, liest den Telefondialog von den Lippen ab und versucht hinterher, den Täter zu erpressen. Nachdem die Polizei die Leiche gefunden und identifiziert hat, ermitteln Kriminalhauptkommissar Jens Stellbrink und sein Team zunächst unter den Gästen der Beerdigungsgesellschaft, die aber mit der Toten in keiner Verbindung stehen. Als aber dann eine schwerhörige junge Frau ermordet aufgefunden wird, hat Stellbrink einen Schlüssel zur Lösung in der Hand, weil beide Fälle über Ben miteinander verbunden scheinen ...

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

lvo/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser