Das Porto bei der Deutschen Post steigt und steigt. 2019 soll es schon wieder teurer werden! Wie tief die Verbraucher künftig für einen Standardbrief in die Tasche greifen müssen, erfahren Sie hier.

mehr »

Sarah Jessica Parker: "Sex and the City": Es war alles echt!

Sie gilt heute immer noch als die TV-Bibel für die Frauenwelt: die US-Serie "Sex and the City". Jetzt hat "Miranda"-Darstellerin Cynthia Nixon ein Geheimnis verraten: Die Handlungen der sechs Staffeln basieren ausschließlich auf wahren Begebenheiten.

Cynthia Nixon (49) spielte sechs Staffeln und zwei Filme lang die Rechtsanwältin Miranda Hobbes Bild: ddp images/spot on news

Wer hätte das gedacht? Die teilweise recht absurden Handlungen der beliebten US-Serie "Sex and the City" sind echt! Das hat nun "Miranda"-Darstellerin Cynthia Nixon (49) im Live Chat von "IMDb Asks" verraten, wie "Page Six" berichtete: "Es gab eine Regel. Nichts durfte geschrieben werden, das nicht wirklich auch einem der Drehbuchautoren oder jemandem, den sie direkt kennen, passiert ist."

Das bedeutet, alle kuriosen Sex-Abenteuer der vier Frauen um Carrie Bradshaw (Sarah Jessica Parker) haben sich tatsächlich irgendwann irgendwo so zugetragen. Das betont auch Nixon noch einmal: "Es könnte der Schuhreparateur meines Vaters Bruders Schwester sein - die ausgefallenen körperlichen, sexuellen Sachen, die da vorkamen... sind wirklich passiert."

Den ersten Film zur Serie "Sex and the City" finden Sie hier

VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser