Von wegen guter Geschmack: Shopping Queen des Jahres: Diese Promis hätten es NICHT verdient!

Auch unsere Promis sind sich nicht zu schade, wenn Mode-Gott Guido Maria Kretschmer ruft. Dabei kam es allerdings auch 2015 zu dem ein oder anderen Modedebakel.

Da rümpft auch Guido Maria Kretschmer die Nase! Bild: dpa/Vox

Man sollte meinen, dass die gewillte Prominenz weiß, wie man sich zu kleiden hat. Doch Guidos Modesendung "Shopping Queen" hat schon so manchen Style-Faux-Pas aufgedeckt. Einige Promis sind einfach nicht zu bremsen, wenn es um ihren ganz eigenen Look geht.

Christine Neubauer: Zum Thema "Wer glänzt in Metallic?" kam sie im James-Bond-Gedächtnis-Look

Ja, Tina Turner hätte bei diesem Anblick glatt ihren Einsatz auf der Bühne verpasst. Als Christine Neubauer zum Thema Metallic-Look in glänzender Montur und mit 80er-Jahre-Gedächtnis-Frisur auf dem Laufsteg kam, waren nicht nur ihre Mitkonkurrentinnen Alessandra Meyer Wölden, Sabrina Seltur und Simone Ballack von den Socken. Dazu noch meterhohe goldene Stiefel rundeten das Zeitreise-Outfit auf irgendwie sonderbare Weise ab.

Christine Neubauer: glänzender Auftritt bei "Shopping Queen"

Im Ranking konnte Christine mit diesem Fummel sogar Platz zwei erreichen. Aber seien wir ehrlich ... wohl eher, weil die Neubauer mit ihrem unglaublichen Körper schlichtweg in allem gut aussieht. Am Outfit kann es definitiv nicht gelegen haben. Trotz Thema und Promi-Bonus erhält diese Konstellation das Prädikat: Nicht alltagstauglich! Aber ... muss das ein Promi überhaupt sein? Sarah Nowak hat es immerhin versucht.

Shopping Queen des Grauens? Sarah Nowak im Jeans-Horror

Jedoch allein das Thema hätte für das Playmate des Jahres nicht schlechter sein können. Wo es Sarah Nowak doch eigentlich leicht bekleidet und sexy mag! Nun musste sie also im legeren Jeans-Look über den Catwalk und ihren Konkurrenten Fernanda Brandao, Tanja Bülter und Jens Hilbert von ihrer modischen Raffinesse überzeugen.

Aber wie zu erwarten, kam es dann doch anders. Statt im coolen Style kam die Ex-Promi-Big-Brother-Kandidatin im Jeans-Bikini, der dann doch ziemlich viel Haut freilegte. Ein Outfit, welches weder besonders kreativ noch ein echter Hingucker war - okay, von Sarah Nowaks besten Argumenten einmal abgesehen. Dabei war sich Sarah doch so sicher: "Ich werde Shopping Queen, das ist klar. Ich habe viel Ahnung, was Styling angeht." Leider sah das Designer Guido Maria Kretschmer ganz und gar nicht. Sorry Sarah, wir schließen uns seiner Meinung an.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser