23.06.2015, 19.55 Uhr

Jason Momoa: "Game of Thrones"-Star schockt mit Riesenpenis

Sex, Gewalt und Tod gehören zur HBO-Erfolgsserie "Game of Thrones" wie das Amen in die Kirche. GoT-Star Emilia Clarke hat auch einige amüsante Storys von den Dreharbeiten parat. So schockte ihr Kollege Jason Momoa sie mit seinem Riesenpenis.

Jason Momoa schockte bei den Dreharbeiten zu "Game of Thrones" seine Kollegin Emilia Clarke mit einem Riesenpenis. Bild: Screenshot Instagram / prideofgypsies

"Game of Thrones"-Star Emilia Clarke ist momentan auf Promotour für ihren Film "Terminator: Genisys". Dabei plaudert sie natürlich auch über die erfolgreiche HBO-Serie in der sie Daenerys Targaryen mimt. In der US-Sendung "The Graham Norton Show" plaudert die Hollywood-Beauty aus dem Nähkästchen und teilt eine sehr amüsante Story vom GoT-Set mit ihren Fans.

Unveröffentlicht! George R.R. Martin liest aus "Eis und Feuer". Erfahren Sie hier mehr.

"Game of Thrones"-Star Jason Momoa schockt Emilia Clarke

In der ersten Staffel spielte der Ex-Baywatch-Star Jason Momoa Khal Drogo und somit den Ehemann von Daenerys. In einer der Szenen verwirrte der Schauspieler Emilia Clarke aber völlig. Das pikante Detail: Der Riesenpenis des Schauspielers brachte sie völlig aus dem Konzept.

VIDEO: Premiere der 5. Staffel mit allen Stars

Lesen Sie auch: Überholt die Serie nächstes Jahr die Romane?

Riesenpenis bei Vergewaltigunsgszene von Khal Drogo und Danerys Targaryen

Für den Khal waren Zärtlichkeit und Frauenrechte Fremdwörter. Daher mussten Jason und Emilia auch die ein oder andere unangenehme Szenen drehen, wie zum Beispiel die Vergewaltigung in der Hochzeitsnacht. "Es gab diese 'tolle' Vergewaltigungsszene, das war ganz früh in Staffel 1. Das involvierte also natürlich Nacktheit und da versucht man stets, die Stimmung aufzulockern. Es war ja nicht nur eine Sexszene, sondern eine Sexszene mit Gewalt", erzählt Emilia Clarke in der "The Graham Norton Show"."Für diese eine Szene, die seine Hinteransicht und mein Gesicht zeigt, entschied er sich, nicht eine normale, unauffällige Socke zu benutzen, sondern eine pinke flauschige Socke. Das Close-up auf mein panisches Gesicht war eigentlich unterdrücktes Gelächter. Es war riesig und groß und ich wusste nicht, was ich machen soll."

Auch interessant: Deutschland-Premiere! GoT parallel zur US-Ausstrahlung.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser