Eurovision Song Contest 2015: Ann Sophie erlebt Null-Punkte-Desaster - Schweden siegt!

Beim 60. Eurovision Song Contest in Wien am 23. Mai 2015 kämpften 27 Nationen um den ESC-Titel. Deutschland schickte Ann Sophie ins Rennen - und ging mit null Punkten nach Hause. Alle Infos zum großen Finale, zu Siegern und Verlierern gibt's hier im Live-Ticker zum Nachlesen.

Liveticker

"12 points go to": Auf diesen Satz warteten am Samstagabend, 23. Mai 2015, Interpreten aus insgesamt 27 Nationen, die beim 60. Sind Sie ESC-Kenner? Testen Sie ihr Wissen in unserem Quiz zum Eurovision Song Contest 2015!

Måns Zelmerlöw hat den Eurovison Song Contest 2015 für Schweden gewonnen. Bild: dpa

Eurovision Song Contest 2015 verpasst? Das Finale aus Wien (23. Mai) als Wiederholung im TV und online sehen

Wer die gigantische Live-Show aus der Wiener Stadthalle verpasst haben sollte, kann sie sich am Sonntagmorgen ab 9 Uhr als Wiederholung bei EinsFestival in voller Länge ansehen. Außerdem gibt es den Eurovision Song Contest 2015 als Video on demand in der ARD-Mediathek sowie auf eurovision.tv und dem YouTube-Kanal des Eurovision Song Contests völlig legal und unabhängig von Sendezeiten zu sehen. Videos der einzelnen Beiträge stehen dort ebenfalls zum Abruf bereit.

Magine TV: 30 Tage kostenlos alle Lieblingssender sehen.

Kleine Regelkunde zum ESC
Eurovision Song Contest
zurück Weiter

1 von 10

Finale beim Eurovision Song Contest 2015: Live-Show aus Wien mit Conchita Wurst und 27 Nationen im Kampf um ESC-Punkte

Unter dem Motto des ESC 2015 "Building Bridges" stand einmal mehr die völkerverbindende Wirkung des Eurovision Song Contests im Vordergund. Zum ersten Mal mit dabei war Australien als außereuropäischer Ehrengast. Mit 27 Nationen nahmen daher so viele wie noch nie am ESC-Finale 2015 teil. Den Musikwettbewerb morderierten Arabella Kiesbauer, Alice Tumler und Mirjam Weichselbraun. Conchita Wurst fungierte als Backstage-Reporterin im Green Room, wo die Kandidaten Platz nahmen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

FOTOS: Eurovision Song Contest Sie sangen für Deutschland!

ESC-Teilnehmer beim Finale am 23. Mai 2015: Ann Sophie mit Startnummer 17 erlebt Desaster

Per Los wurde entschieden, welche der 27 fürs ESC-Finale qualifizierten Nationen wann starten durfte. Für die deutsche ESC-Hoffnung Ann Sophie war dabei Startposition 17 herausgesprungen. Glück brachte sie ihr allerdings nicht. Sie wurde für ihren soliden Auftritt mit null Punkten abgestraft - ein neuer Negativrekord für Deutschland. Der laut Wettbüros haushohe Favorit aus Schweden, Måns Zelmerlöw, erfüllte mit seinem Pophit "Heroes" die Erwartungen und heimste den Sieg ein. Lange lieferte er sich allerdings ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Russland.

VIDEO: Der ESC-Sieger 2015 im Video
Video: YouTube/Eurovision Song Contest

Platzierungen der Teilnehmer

01. Schweden: Måns Zelmerlöw
02. Russland: Polina Gagarina
03. Italien: Il Volo
04. Belgien: Loïc Nottet
05. Australien: Guy Sebastian
06. Lettland: Aminata Savadogo
07. Estland: Elina Born & Stig Rästa
08. Norwegen: Mørland & Debrah Scarlett
09. Israel: Nadav Guedj
10. Serbien: Bojana Stamenov
11. Georgien: Nina Sublatti
12. Aserbaidschan: Elnur Hüseynov
13. Montenegro: Knez
14. Slowenien: Maraaya
15. Rumänien: Voltaj
16. Armenien: Genealogy
17. Albanien: Elhaida Dani
18. Litauen: Monika Linkyte & Vaidas Baumila
19. Griechenland: Maria Elena Kiriakou
20. Ungarn: Boggie
21. Spanien: Edurne
22. Zypern: John Karayiannis
23. Polen: Monika Kuszyńska
24. Großbritannien (UK): Electro Velvet
25. Frankreich: Lisa Angell
26. Deutschland: Ann Sophie
27. Österreich: The Makemakes

Mehr zur spannenden Punktevergabe und allen Auftritten samt Höschenblitzer und schiefen Tönen gibt's in unserem ESC-Live-Ticker.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Empfehlungen für den news.de-Leser