06.05.2015, 11.56 Uhr

Nach der Trennung: Jutta Speidel: Für Ex-Freund Bruno ist sie ein "Esel"

Böses Blut gab es nach der Trennung von Jutta Speidel und Bruno Maccallini bisher nicht. Nun spricht der "Isch 'abe gar kein Auto"-Mann über das Aus der langjährigen Beziehung. Doch hat er sich diesen Vergleich wirklich gut überlegt?

Zwölf Jahre lang waren Jutta Speidel und Bruno Maccallini ein Paar. Bild: dpa

Elf Jahre lang galten Dann folgte im vergangenen Jahr die unerwartete Trennung. Nachdem sich zuletzt Jutta Speidel über das Beziehungs-Aus in der Zeitschrift "Meins" äußerte und feststellte: "Ich bin nie einsam. Aber wenn in meinem Leben noch einmal einer kommt, warum nicht? Aber ich bin nicht die, die Tisch und Bett und alles teilt. Das mochte ich noch nie - ich brauche meinen Freiraum", spricht nun ihr Ex über die Trennung.

Lesen Sie hier: Jutta Speidel verklagt Bank wegen Riesenrad-Pleite!

Jutta Speidel und Bruno Maccallini Trennung: "Für einen italienischen Mann ist das nicht einfach!"

Bruno Maccallini sieht die Sache wohl nicht so locker. Der "Bild"-Zeitung verriet der 55-Jährige: "Jutta fehlt mir. Es war sehr schwer. Sie war die Frau, die ich gesucht habe. Sie ist die beste Liebe meines Lebens."

Einen Grund für die Trennung machte Maccallini auch gleich aus: "Jutta hat immer recht. Sie hat immer das letzte Wort, gibt den Weg vor. Für einen italienischen Mann ist das nicht einfach. Jutta hat oft geschimpft, dass ich faul bin. Das bin ich nicht. Ich bin langsam. Aber nicht faul", zitiert die "Bild" den Schauspieler.

Nach der Trennung: Gemeinsamer Film von Jutta Speidel und Bruno Maccallini

Einen letzten gemeinsamen Auftritt haben das Ex-Paar Speidel/Maccallini dann aber doch noch: Im ZDF-Film "Zwei Esel auf Sardinien" (ZDF, 24 Mai, 20.15 Uhr) spielen die Ex-Partner noch Seite an Seite - die Trennung war zum Drehzeitpunkt allerdings schon fortgeschritten.

Und auch dazu hat Maccallini noch einen Spruch auf Lager: "Wir sind zwei Esel, das ist eine super Metapher", sagt Maccallini. „Esel sind süß. Aber von einer auf die andere Sekunde sind sie verrückt. So ist auch Jutta.", verriet er der "Bild"-Zeitung. Die Ex-Partnerin als Esel bezeichnen. Hoffentlich entpuppt sich das nicht als ganz große Eselei...

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser