30.04.2015, 15.00 Uhr

Vox Starkino am Donnerstag: "Dirty Dancing": Erst der Film und dann die packende Doku

Bei Vox drehte sich an diesem Donnerstagabend, 30. April 2015, alles um einen der erfolgreichsten Filme aller Zeiten: "Dirty Dancing". Zur Primetime zeigte Vox den Spielfilm und im Anschluss die Doku "Dirty Dancing - Der Fluch des Erfolgs". Wie Sie "Dirty Dancing" in der Wiederholung sehen, erfahren Sie hier.

Frances (Jennifer Grey) und Johnny (Patrick Swayze). Bild: VOX/Vestron Pictures

Aus einem Tanzpaar wird ein Liebespaar: "Mein Baby gehört zu mir, ist das klar", sagt Johnny (Patrick Swayze) am Ende des Films zum skeptischen Vater seiner Angebeteten (Jennifer Grey). Damit ist die Liebe besiegelt. Bis heute zählt "Dirty Dancing" zu den wohl erfolgreichsten Spielfilmen und den beliebtesten Liebesfilmen aller Zeiten. Vox widmete dem Blockbuster am Donnerstag, 30. April 2015, einen ganzen Themenabend.

Magine TV: 30 Tage kostenlos alle Lieblingssender sehen.

"Dirty Dancing" in der TV-Wiederholung und in der Mediathek Vox Now

Wer zur Primetime keine Zeit hatte, sich "Dirty Dancing" auf Vox anzusehen, der muss mit einer Wiederholung vorlieb nehmen. Für die Nachteulen unter Ihnen bietet Vox eine TV-Wiederholung am Freitag (01.05) um 00.20 Uhr. Wer um diese Zeit schläft, versucht sein Glück in der Mediathek Vox Now. Neben beliebten Vox-Shows stellt der Sender hier auch Spielfilme als Video-on-Demand zur Verfügung - allerdings können unter Umständen zusätzliche Kosten anfallen.

FOTOS: «Dirty Dancing» Seit fast 25 Jahren Kult
zurück Weiter Dirty Dancing (Foto) Foto: Vox/Vesron Pictures Kamera

"Dirty Dancing"-Doku: "Der Fluch des Erfolgs" am 30.04.2015 bei Vox

Direkt im Anschluss an den Spielfilm um 22.10 Uhr zeigte Vox am 30. April die Dokumentation "Dirty Dancing - Der Fluch des Erfolgs". Aus der Liebesgeschichte zwischen "Baby" und "Johnny" hat sich im Laufe der Jahre ein echter Fan-Kult entwickelt. Es gibt Conventions, Musicals und spezielle "Dirty Dancing"-Tanzkurse. Doch obwohl der Film so erfolgreich war, schafft es vor allem Jennifer Grey nicht, Film-Business dauerhaft erfolgreich zu sein. Warum?

In der Dokumentation "Dirty Dancing - Der Fluch des Erfolgs" kommen unter anderem Patrick Swayzes Bruder aber auch andere Weggefährten wie Kenny Ortaga (Choreograph von "Dirty Dancing") und Eleanor Bergstein (Drehbuchautorin und Co-Produzentin von "Dirty Dancing") zu Wort.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fro/zij/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser