Dennis: "Traumfrau gesucht": Kult-Kandidat Walther erklärt "richtiges Dating"

Junggeselle Walther kehrt auf den Bildschirm zurück: Auch in den neuen Folgen der Doku-Soap "Traumfrau gesucht" hofft der Kult-Kandidat die Liebe seines Lebens zu finden.

"Traumfrau gesucht": Auch in den neuen Folgen hat Walther wieder allerhand Überraschungen vorbereitet

Bild: RTL II/spot on news

Wenn am Montagabend die neuen Folgen der Doku-Soap "Traumfrau gesucht" (RTL II, 20:15) starten, interessiert die Fans in erster Linie eines: Wie geht es mit Kult-Kandidat Walther weiter? Der 55-Jährige hat sich mittlerweile zum absoluten Liebling der Sendung entwickelt. Gemeinsam mit Dennis und Elvis reist er in der neuen Staffel nach Rumänien, Polen, Lettland, Mallorca und sogar bis in die USA, um endlich die große Liebe zu finden. Im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news spricht Walther über Traumfrauen, richtiges Daten und den Rummel um seine Person.

Sie genießen mittlerweile Kultstatus. Was glauben Sie, warum schauen Ihnen die Menschen so gern bei der Partnersuche zu?

"Traumfrau gesucht" kostenlos per Livestream sehen - jetzt gratis bei Magine TV anmelden!

Walther: Ich denke, das liegt an meinem Typ. Ich habe schon einiges, was man als "Alleinstellungsmerkmal" bezeichnen kann. Da ist zum einen meine Art, elegant oder sportlich angezogen zu sein. Das unterscheidet sich doch sehr von dem heutigen "G'schlampert-Look", in dem viele rumlaufen. Und natürlich auch von den anderen Mitwirkenden der Sendung. Man sollte eben nicht im T-Shirt und einer Drecks-Jeans zum Date gehen, so, wie wenn man in der Kneipe um die Ecke einen Freund trifft. Das enttäuscht die Frauen, sie sehnen sich nach Eleganz und Stil. Den habe ich. Dann überrasche ich die Damen auch noch mit einem "Mitbringsel". In Bayern, wo ich herkomme, kommt man nie mit leeren Händen. Das hat auch die Komikerin Monika Gruber letztens gesagt.

Über welche Geschenke dürfen sich Ihre Date-Partnerinnen dieses Mal freuen?

Walther: Das möchte ich nicht verraten, ich will ja dem Zuschauer nicht die Spannung in der Sendung nehmen. Aber es sind wieder originelle "Walther's Surprises" dabei.

Werden Sie auf der Straße oft angesprochen? Was sagen die Fans zu Ihnen?

Walther: Ja, das werde ich. Wenn es originell ist und ich Zeit habe, wechsele ich auch ein paar Worte. Aber leider gibt es auch proletenhafte Ansprecher, die meinen Namen grölen und mich gleich umarmen wollen. Das habe ich gerade bei Männern nicht so gern. Die Fans fragen mich dann oft, ob alles echt ist bei "Traumfrau gesucht", was ich natürlich bejahe. Und dann fragen Sie mich, ob ich so bin. Viele Leute bewundern mich und geben zu, dass sie viel durch die Sendung und über mich gelernt haben, was den guten Umgangston und "richtiges Dating" anbetrifft.

Bekommen Sie viel Fanpost? Sind auch Liebesbriefe dabei?

Walther: Bisher leider sehr wenig, die Frauen können ja keine Liebesbriefe mehr schreiben. Wenn ich auf Facebook drei bis vier komplette fehlerfreie Sätze geschrieben bekomme, dann ist das schon eine herausragende grammatikalische Leistung. Wenn ich dann jemandem meine private E-Mail zum "richtigen Schreiben" gebe, ist meistens Sendepause. Die Leute wollen nur noch simsen, aber das ist nicht meine Art.

Wie gehen Sie mit negativer Kritik um?

Walther: Am Anfang hat mich das verletzt, jetzt nicht mehr. Sie werden es nicht glauben, aber meine Fangemeinde verteidigt mich, wenn andere - ihrer Meinung nach - unberechtigte Kritiken machen. Es macht die Sendung aber besonders lebensnah, dass wir dort auch "Fehler" machen, die man natürlich kritisieren kann. Es ist nicht alles eitler Sonnenschein wie bei so manch anderer Sendung... wir sind echter und lebensnaher.

Auch in den neuen Folgen suchen Sie wieder die Frau fürs Leben. Wie sollte Ihre Traumfrau aussehen?

Walther: Sie sollte attraktiv aussehen, eine gute Figur haben, Charakter, Charme und Persönlichkeit.

Was bedeutet Charakter?

Walther: Also sie darf nicht zu still und nicht zu schüchtern sein, das passt nicht zu mir.

Was disqualifiziert eine Frau in Ihren Augen sofort?

Walther: Wenn sie im Gesicht zu "angeschmiert" ist, schlecht gekleidet und vulgär ist.

Glauben Sie an die eine, große Liebe?

Walther: Ja, natürlich, ich hatte Sie ja auch schon zweimal in meinem Leben gefunden. Aber Liebe und Beziehungen sind eben leider vergänglich, das kommt daher, dass wir uns alle verändern. Und manchmal gehen die einst gemeinsamen Wege dann leider auseinander.

Sind Sie ein Mensch, der sich schnell verliebt?

Walther: Ja, absolut, das kommt durch meine südländische Art, ich bin sehr begeisterungsfähig. Wissen sie, mit dem Verlieben ist es wie mit dem Schwangerwerden; ein bisschen geht nicht!

Sie haben schon einige Damen in Osteuropa gedatet, was unterscheidet diese Frauen von den deutschen?

Walther: Die osteuropäischen Frauen sind viel femininer als die Deutschen. Sie nutzen die Waffen der Weiblichkeit und erreichen damit mehr als mit den Waffen der Emanzipation, wie das bei uns leider ist. Die Frau schaut noch ein bisschen zum Mann auf und hält das Ursprüngliche am von der Natur gegebenen Frau-Mann-Bild aufrecht. Da blüht ein Mann natürlich total auf, das sehen Sie ja an mir...

In welchem Land gibt es Ihrer Meinung nach die bestaussehenden Frauen?

Walther: Das ist ohne Ausnahme Brasilien!

Auch Elvis und Dennis sind wieder auf der Suche. Sind Sie mittlerweile auch privat befreundet?

Walther: Wir sehen uns ab und zu. Mit Elvis verbindet mich mehr als mit Dennis, denn Elvis ist auch Skorpion wie ich. Wir sind sehr aufrichtig und können himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt sein, wenn es um die Liebe geht. Nun, Sie werden ja in der Sendung sehen, wie sich alles mit uns weiterentwickelt...

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser