Von news.de-Redakteurin Susett Queisert - 25.04.2015, 10.36 Uhr

Doctor Who - Volume 3: Auf Wiedersehen, Doctor!

Wer hätte zu Drehbeginn der letzten Abenteuer des siebten Doctors, Sylvester McCoy, geglaubt, dass dies die vorerst letzten Abenteuer von "Doctor Who" sein sollten. Umso mehr begeistert die vorerst letzte Staffel, Volume 3.

Der Doctor begegnet auch auf seinen letzten vier Abenteuern vielen Menschen und Gestalten. Bild: Pandastorm Pictures

In seinen letzten Abenteuern begegnen dem Doctor (Sylvester McCoy) und seiner Begleiterin Ace (Sophie Aldred) nicht nur die Gestalten "Kontrolle", König Artus und der Fenric, sondern auch sein Erzfeind, der Master.

Doch zunächst findet sich der Doctor in der Sage um das geheimnisvolle Schwert Excalibur wieder, in der auch der Brigadier Alistair Gordon wieder in das "Doctor Who"-Ensemble zurückkehrt. Im "Haus der tausend Schrecken" muss sich der Doctor dann mit einem Neandertaler, einem Entdecker, "der Kontrolle" und dem außerirdischen "Licht" herumplagen und versuchen, seine gelobte Queen Victoria zu retten.

Als wäre dies nicht schon schwieirg genug, haben es Ace und der Doctor in "Die Todesbucht der Wikinger" auch noch mit dem mystischen Fenric zu tun, der aus Soldaten eine Horde Blutsauger formte, welche nur mit einem festen Glauben zu besiegen sind. Funfact am Rande: Auch Sylvester McCoys Söhne hatten die Möglichkeit, in eines dieser Blutsaugerkostüme zu schlüpfen, wobei die Szene erstmals wieder auf dem DVD-Release zu finden ist.

Die wunderbare Welt der Kultserie
Doctor Who
zurück Weiter

1 von 13

Im alles entscheidenen Staffelfinale "Der Tod auf leisen Sohlen" kehrt Ace in ihren Heimatort zurück und wird letztlich auf den Planeten der Gepardenmenschen entführt, wo sie nur der Doctor retten kann. Der stellt sich aber gerade seinem größten Widersacher, dem Master entgegen...

Der Doctor wird erwachsen

In "Doctor Who - Siebter Doktor Volume 3" merkt man die deutliche Entwicklung des Doctors. Seine schrulligen Art und seinem hellen Jacket hat er abgelegt und wirkt nun viel ernster, gewissenhafter und auch dunkler. Nach wie vor an seiner Seite ist Ace, die - immer noch viel zu burschikos wirkend - weiterhin ihrer Liebe für Dynamit fröhnt.

FOTOS: Doctor Who Seit 50 Jahren auf der Reise durch Zeit und Raum
zurück Weiter Der Doctor, hier in seiner zehnten Inkarnation - gespielt von David Tennant - mit seiner Begleiterin Martha Jones (Freema Agyeman) düst mit seiner Zeitmaschine, der Tardis, bereits seit 1963 durch das britische TV-Programm. (Foto) Foto: Polyband Medien GmbH Kamera

Die ersten Abenteuer von Sylvester McCoy als Doctor

Die Stories sind ausgeklügelter, ergeben - bis auf "Das Haus der tausend Schrecken" - mehr Sinn und sind teilweise auch sehr komplex aufgebaut. Vor allem die letzten beiden Abenteuer der DVD-Box lassen den Fortschritt der Zeit und auch die Weiterentwicklung der Serie erkennen. Umso trauriger ist es, dass dies die letzten Abenteuer von Sylvester McCoy als Doctor waren.

Geplant war dies alles nicht. Die letzte Folge des siebten Doctors, "Der Tod auf leisen Sohlen" beschrieb das vorläufige Ende der beliebten Serie "Doctor Who" im Jahre 1989. Erst im Fernsehfilm aus dem Jahre 1996 findet die Reise von McCoy ihr trauriges Ende.

Die DVD-Box "Doctor Who - Siebter Doktor Volume 3" ist seit dem 24. April 2015 im Handel erhältlich.

Im Vergleich: Die Abenteuer von Peter Capaldi als Doctor

Fazit: 3,5 von 5 Sterne

Medium: DVD

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

qus/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser