Die krassesten TV-Shows: Kannibalismus und Koks vor laufender Kamera

TV-Shows werden offensichtlich immer perfider. Während wir uns hierzulande bereits über Newtopia oder das Dschungelcamp empören, sinken anderen Länder viel tiefer, um die Quote zu steigern. Es geht um Drogenexzesse und Kannibalismus vor laufender Kamera.

Was so über die TV-Bildschirme flimmert, ist beachtlich. Bild: news.de-Fotomontage (iStock/ dpa)

Was tut man nicht alles für eine gute Einschaltquote. TV-Sender liefern die medienwirksamen Formate und geldgierige oder auch aufmerksamkeitsliebende Menschen melden sich, um an diesen teilzunehmen. Auch deutsche TV-Sender haben mit "Adam sucht Eva – Gestrandet im Paradies", "Ich bin ein Star! Holt mich hier raus" oder auch "Newtopia" einige fragwürdige TV-Formate im Sendeplan. Doch schaut man einmal über die deutschen Grenzen hinweg, so wird schnell klar, das andere Länder viel krassere TV-Shows anzubieten haben.

Lesen Sie auch: Alles aus bei Liz und Oli! Der Bachelor liebt seine Ex!

TV-Show in Holland: Koks und Ecstasy vor laufender Kamera

So berichtet die "Bild-Zeitung" beispielsweise über ein niederländisches Format mit dem Titel "Spuiten en Slikken", zu Deutsch: Spritzen und Schlucken. Seit 2005 flimmert das Format über die niederländischen TV-Bildschirme. Es geht um Diskussionen zum Thema Drogen und Sex. Doch es wird nicht nur diskutiert. Der Moderator ist auch gern bereit diverse Substanzen wie Ecstasy oder Kokain vor laufender Kamera auszuprobieren. Im Nachgang wird über den Trip gesprochen. Äußerst fragwürdig...

Lesen Sie hier: Unglaublich! Darum lehnte Andreas Kümmert den ESC-Sieg ab!

FOTOS: Top Ten TV-Momente zum Fremdschämen
zurück Weiter Ekelprüfungen, Selenstriptease und Zickenterror: Das RTL-Rezept für den Dschungel ging auch 2013 auf. (Foto) Foto: dpa/Oliver Berg Kamera

TV-Show zeigt Geburt in Wildnis - ohne Ärzte!

Oder erinnern Sie sich noch an unseren Bericht über die US-Sendung "Born in the Wild"? Die TV-Show begleitet junge Eltern, die die Hausgeburt auf die nächste Stufe bringen und dafür in die Wildnis gehen. Die Sendung soll Frauen zeigen, die fernab der Zivilisation nur von der Schönheit und Ruhe der Natur umgeben, Kinder zur Welt bringen. Die werdenden Eltern suchen sich den Ort der Geburt selbst aus. In einem vorher festgelegten Radius muss sich laut Fernsehproduzenten auch ein Krankenhaus befinden, sodass in einem Notfall schnell gehandelt werden kann. Doch Kritiker schlugen bereits Alarm. Die Show könnte die Kinder und auch die werdenden Mütter in Gefahr bringen.

Auch interessant: Heidi Klum auf allen Kanälen - das ist ihr Geheimnis!

FOTOS: Eckes, Rakers und Co. Unsere schönsten Moderatorinnen

Voller Körpereinsatz bei russischer Auto-Gewinn-Show

Auch die russische Sendung "Touch the Truck" wirft einige Fragen bezüglich des Schamgefühls der Teilnehmer auf. Laut "Bild-Zeitung" streiten sich in dieser Spiel-Show Frauen und Männer um ein Auto - und zwar nackt und mit vollem Körpereinsatz! Das Ziel: Seine Hand als Letzter/Letzte am Truck haben und die Konkurrenz mit den eigenen Reizen schachmatt setzen.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser