Schuld nach Ferdinand von Schirach: Krimi-Tipps am Freitag

Im Ersten muss Kommissar Beck den Mord an einer Staatssekretärin aufklären. Im ZDF wird ein alter Mann wegen Drogenbesitzes festgenommen und Staatsanwalt Reuther ermittelt im Mord an einer Vereinsärztin.

Moritz Bleibtreu als Anwalt Friedrich Kronberg

Bild: ZDF/Gordon Muehle/spot on news

20:15 Uhr, ZDF: Der Staatsanwalt: Sport ist Mord

Nach der Party einer Wiesbadener Volleyball-Mannschaft wird die Vereinsärztin niedergeschlagen. Erst nach drei Tagen wird die Schwerverletzte gefunden. Als sie wenig später stirbt, beginnt für Bernd Reuther und seine Kommissare die Suche nach ihrem Mörder. Auf der Party hat die Ärztin sich mit Vereinschef Theo Weidemann gestritten - ihrem heimlichen Liebhaber. Ausgerechnet seit der Tatnacht sind dessen Schuhe verschwunden. Für Bernd Reuther (Rainer Hunold) gilt er als Hauptverdächtiger.

Lieblingskrimi verpasst? Einfach kostenlos bei Magine TV anmelden und jederzeit online streamen

21:15 Uhr, ZDF: Schuld nach Ferdinand von Schirach: Schnee

VIDEO:
Video: spot on news

Das MEK stürmt eine Wohnung im Berliner Stadtteil Wedding, in der nachweislich im großen Stil Drogen gestreckt und verpackt worden sind. Sie treffen den Mieter an und nehmen ihn fest: einen zahnlosen, alten Mann, der nicht so recht zu dem Verbrechen passen will, das man ihm vorwirft. Die Indizienlage ist erdrückend, wenn er nicht die wahren Täter nennt. Aber der Mann will sich nicht verteidigen lassen. Er schweigt, weil ihm das Glück doch noch einmal begegnet ist: in Gestalt einer jungen, schwangeren Frau. Diese würde für ihren arabischstämmigen Freund alles tun.

21:45 Uhr, ZDFneo: Kommissarin Lund: Das Verbrechen

Nachdem öffentlich wird, dass Emilie noch lebt, nimmt Premierminister Kamper (Olaf Johannessen) die Ankündigung seines Rücktritts wieder zurück. Sehr zum Ärger von Finanzministerin Eggert, die seine Nachfolge in der Partei antreten will. Aber als bekannt wird, dass gegen den Oppositionsführer Ussing ermittelt wird, sitzt Kamper wieder fest im Sattel und teilt Eggert mit, dass sie in seinem nächsten Kabinett keinen Posten mehr haben wird. Und er serviert auch Rosa Lebech aus der Zentrumspartei privat und beruflich ab, als Strafe, weil sie nicht zu ihm gestanden hat.

22:00 Uhr, Das Erste: Polizeiruf 110: Die Prüfung

Ein Alphornbläser wurde brutal erstochen. Kriminalhauptkommissarin Jo Obermaier (Michaela May) und Kollege Jürgen Tauber (Edgar Selge) stellen zwar rasch fest, dass es sich bei der Leiche um den Steuerprüfer Paul Wegemann handelt, doch die Ermittlungen im Privatbereich des Toten fördern nichts zutage. Die rührige Rita Weigl vom Alphornverein beschreibt den Ermordeten bestenfalls als "muffigen Außenseiter". Obermaier bezeichnet Rita als "Gschaftlhuberin", während Tauber zumindest die sphärisch anmutenden Klänge der Alphörner beflügeln.

23:30 Uhr, Das Erste: Kommissar Beck: Russisches Roulette

Eine schwedische Staatssekretärin wird aufgrund ihrer heimlichen Affäre mit einem russischen Botschaftsmitglied zum Sicherheitsrisiko. Um den Diplomaten zur Ausreise zu zwingen, wollen schwedische Staatsschutzbeamte ihm einen Mord anhängen, den er nicht begangen hat. Erst als Kommissar Beck (Peter Haber) den eigentlichen Mörder entlarvt, kommt die Intrige ans Licht.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser