Günther Jauch: Stromausfall: Günther Jauch sitzt im Dunkeln

Im Dunkeln lässt es sich nicht gut moderieren: Ein Stromausfall sorgte am Sonntag bei Günther Jauch für eine 20-minütige Verspätung. Ein Großteil der Zuschauer brachte soviel Geduld nicht auf.

Günther Jauch bei angeschaltetem Licht

Bild: ddp images/spot on news

Eine Grundvoraussetzung für eine funktionierende Sendung ist, dass man sie sehen kann. Genau das wollte bei Günther Jauchs (58) Talkshow am Sonntag nicht klappen, denn der Moderator und seine Sendung saßen am Sonntag minutenlang im Dunkeln. Der Grund: Stromausfall in Berlin-Schöneberg. Wie die Produktionsfirma i&u TV mitteilte, war die Stromversorgung in Teilen des Stadtviertels ab 21:16 Uhr unterbrochen.

Erst mit einer Verspätung von rund 20 Minuten konnte Jauch seine Sendung zum Thema Griechenland beginnen. Bis dahin hatten allerdings viele Zuschauer bereits umgeschaltet: Waren um 21:45 Uhr, dem planmäßigen Sendebeginn, noch 6,23 Millionen Menschen zugeschaltet, sank diese Zahl zum tatsächlichen Start auf 4,15 Millionen Zuschauer. Und das, obwohl der Sender einen Rettungsversuch mit einer Wiederholung eines Interviews mit Natascha Kampusch vom Februar 2013 startete.

Wie Günther Jauch aussieht, wenn er von "Switch Reloaded" persifliert wird, sehen Sie auf MyVideo

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser