28.01.2015, 10.55 Uhr

Neue Amazon-Serie: Was wäre, wenn die Nazis den Krieg gewonnen hätten?

Amazon Instant Video will eigene Serien produzieren. Doch um zu wissen, was bei den Zuschauern ankommt, wurden zunächst nur Pilotfolgen gedreht. Bei "The Man in the High Castle" wird es dystopisch. Was wäre, wenn die Nazis den Zweiten Weltkrieg gewonnen hätten? Genau damit befasst sich die Serie und die Handlung ist äußerst spannend.

Dystopisch geht es derzeit bei Amazon zu. Mit einer Pilotfolge von "The Man in the High Castle" spekuliert der Versandhändler über die Frage: Was wäre, wenn die Nazis den Krieg gewonnen hätten? Doch ob der Film in Serie gehen wird, entscheiden die Zuschauer per Abstimmung.

Schüler erinnert mit Lego an die Befreiung von Auschwitz: Erfahren Sie hier mehr.

"The Man in the High Castle" soll bei Amazon in Serie gehen. Bild: Screenshot Amazon

Nazi-Dystopie: Was wäre, wenn Deutschland den Krieg gewonnen hätte?

Die Buchvorlage "Das Orakel vom Berge" aus dem Jahre 1962 zum Pilotfilm stammt von Philip K. Dick, der schon mit "Blade Runner" ein dystopisches Meisterwerk ablieferte. Exklusiv soll die mögliche neue Serie über Amazon Instant Video ausgestrahlt werden.

Lesen Sie auch: Flüchtlinge sollen im KZ-Außenlager wohnen!

FOTOS: Actionfiguren, Führerwein, T-Shirts Hitler in der Popkultur
zurück Weiter 1997 verkauften geschäftsfreudige Weinhersteller Rotwein mit der Aufschrift «Führerwein - Schwarzer Tafelwein» im Adria-Badeort Jesolo für 11.000 Lire pro Flasche. (Foto) Foto: picture-alliance / dpa / Andrea Merola Kamera

Aufteilung der USA durch Siegermächte Japan und Deutschland

Der Film spielt im Jahr 1962 in Amerika. Geschichtlich geht der Plott davon aus, dass Japan und Deutschland den Zweiten Weltkrieg gewonnen haben und so die Welt unter den beiden Siegermächten aufgeteilt wird. Die USA werden somit in das "Greater Nazi Reich" im Osten und die "Japanese Pacific States" im Westen aufgeteilt. Außerdem heißt die New Yorker Subway nun U-Bahn und am Times Square patrouillieren US-Nazis mit deutschen Schäferhunden. Die Nazis haben das Mittelmeer trocken gelegt, um Lebensraum zu beschaffen, und versuchen die afrikanische Bevölkerung komplett auszurotten. Ach, und übrigens: Hitler leidet unter Syphilis.

Den Nazis ging irgendwann das Gas aus! Lesen Sie hier mehr über die Holocaust-Überlebende Klara Markus.

FOTOS: Böse Bauten So werden Hitlers Monumente heute genutzt
zurück Weiter Hitlers Größenwahn spiegelt sich auch im Flughafen Berlin-Tempelhof wieder. Für seine Welthauptstadt Germania musste ein entsprechender Flugplatz her. (Foto) Foto: picture-alliance / dpa / Rainer Jensen Kamera

BBC plante ebenfalls Serie

Doch nicht nur Amazon setzte das Werk von Bestseller-Autor Dick filmisch um, auch die BBC plante 2010 eine Mini-Serie. 2014 drehte der Versandhändler die Pilotepisode für die TV-Serie hauptsächlich in Seattle und Monroe im US-amerikanischen Bundesstaat Washington. Das Drehbuch schrieb Frank Spotnitz. Die Regie führten David Semel und Ridley Scott.

Ob der Pilot jedoch in Serie gehen wird, bleibt die Entscheidung der Zuschauer. Über Amazon Instant Video sollen so viele Menschen wie möglich den Film sehen und im Anschluss darüber abstimmen, ob Amazon weitere Folgen produziert.

Die größten Verschwörungstheorien der Welt
Lady Di, JFK, Paul McCartney
zurück Weiter

1 von 17

FOTOS: Top 5 der Hitler-Tiere Diese Viecher sehen aus wie Adolf
zurück Weiter «Patch» hat als neuer Hitlerwelpe ein schweres Los gezogen. (Foto) Foto: news.de-Screenshot (Twitter/ ‏@Vusani_) Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/zij/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser