Charley Ann Schmutzler: "The Voice": So geht es weiter für Charley Ann

Charley Ann Schmutzler ist "The Voice of Germany" 2014. Ihre Sieger-Single "Blue Heart" setzte sich direkt nach der Show auf Platz eins der Amazon- und iTunes-Charts. Und auch die nächsten Wochen werden für die 21-Jährige aufregend.

"The Voice"-Siegerin Charley Ann mit ihren Coaches Michi Beck (li.) und Smudo

Bild: SAT.1/ProSieben/Claudius Pflug/spot on news

Charley Ann Schmutzler (21, Berlin) aus dem Team Fanta 2 ist seit Freitagabend "The Voice of Germany" 2014. In der Finalshow glänzte sie während ihrer Auftritte mit Gaststar Hoizer, ihren Coaches Michi Beck und Smudo und ihrer Sieger-Single "Blue Heart". Bemerkbar machte sich ihr Sieg sofort: Charley Anns Song setzte sich direkt nach der Show auf Platz eins der Amazon- und iTunes-Charts.

Eine besinnliche Vorweihnachtszeit dürfte für die 21-Jährige damit ausfallen. Am 20. Dezember steht schon ihr nächster Auftritt an: Sie ist in der 50. Ausgabe von "Schlag den Raab" auf ProSieben zu sehen. Gemeinsam mit ihren "The Voice"-Kollegen Philipp Leon Altmeyer, Lina Arndt, Calvin Bynum, Marion Campbell, Ben Dettinger, Alex Hartung, René Nocon, Anna Liza Risse und Andrei Vesa geht sie zudem ab dem 27. Dezember auf die "The Voice of Germany live In Concert"-Tour.

Charley Ann Schmutzlers Sieger-Song "Blue Heart" gibt es auch auf der CD "The Voice of Germany - Best of 2014" - hier bestellen


Charley Ann Schmutzler -- Blue Heart Musik Video - MyVideo

Charley Ann scheint ihren Sieg noch gar nicht fassen zu können. Auf ihrer Facebook-Seite schrieb sie nur: "OH. MEIN. GOTT." Und auch ihre Coaches waren von der Entwicklung, die sie im Laufe der Show gemacht hat, überwältigt: "Charley Ann ist echt eine Überraschung. Wir hatten sie selber nicht als Favorit auf dem Zettel. Sie hat sich das echt erarbeitet", sagte Smudo.

Ein wenig Erfahrung mit Auftritten in der Öffentlichkeit hat die Sängerin auch schon: Die Tochter von Schauspielerin Claudia Schmutzler ("Für alle Fälle Stefanie") stand bereits mit elf Jahren neben ihrer Mutter bei "SOKO Wismar" vor der Kamera und war anschließend immer mal wieder im Fernsehen zu sehen.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser