Von news.de-Redakteurin Susett Queisert - 03.12.2014, 10.07 Uhr

Doctor Who: Mit dem Timelord unterwegs durch Zeit und Raum

Als Radagast der Braune ist Sylvester McCoy im aktuellen Film Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere zu sehen. Bekannt und berühmt wurde er allerdings durch seine Rolle siebter Doktor in Doctor Who, der wohl weltweit erfolgreichsten Sci-Fi-Serie.

Seit dem 28. November 2014 kann man sich die DVD-Box mit den ersten 14 Folgen mit Sylvester McCoy als Doktor ansehen. Nach langer Zeit wurden die Folgen für das deutsche Publikum übersetzt, aufgearbeitet und mit zahlreichem Bonusmaterial angereichert. Ein Fest für jeden Whovian, wie sich die Doctor Who-Fans nennen. Doch um was genau geht es bei den Abenteuern des Doktors?

Sylvester McCoy ist einem breiten Publikum durch die Hobbit-Trilogie bekannt - hier erfahren Sie, wie die Weltpremiere des letzten Teils Die Schlacht der fünf Heere war.

Der siebte Doktor (Sylvester McCoy) hatte schon in den Achtzigern viele Abenteuer zu bestehen. Bild: Pandastorm Pictures / Pandavision / WVG

Doctor Who: Langlebiger Serienkult aus England

Vorweggeschickt muss erklärt werden, dass es die Serie Doctor Who bereits seit 1963 gibt. Das zentrale Element ist ein Timelord, der Doctor, der mit seiner wie eine blaue Telefonzelle aussehenden Zeitmaschine fremde Welten und Völker bereist. Begleitet wird er dabei immer von einem Gefährten - meist eine attraktive junge Dame-, der ihm stets zur Seite steht.

2013 feierte Doctor Who sein 50. Jubiläum - natürlich standesgemäß mit einer Specia-Fole zum Geburtstag!

Deshalb kann Doctor Who nicht sterben

Um etwaige Nachbesetzungen der Serie beziehungsweise ihren Fortgang zu garantieren, haben sich die Produzenten der Serie etwas pfiffiges ausgedacht: Immer, wenn ein Schauspieler, der eben gerade des Doktor spielte, eine andere Verpflichtung hatte, oder man seiner überdrüssig war, ließ man den Charakter «regenerieren», das heißt, er verwandelt sich bei seinem Tod immer in eine anders aussehende männliche Person. Somit war dieses Problem gelöst.

Sylvester McCoy als Doctor Who: Abenteuer auf fremden Planeten

In der nunmehr siebten Besetzung übernimmt Sylvester McCoy die Rolle des Doktors. Sein Vorgänger, gespielt von Colin Baker, stirbt in der Serie und seine Reinkarnation wird ein kleiner, quirliger und schrullig wirkender Doktor mit einer seltsamen Vorliebe für das Fragezeichen. Ihm zur Seite steht Mel, gespielt von Bonnie Langford. Gemeinsam müssen sie zunächst Die Rani besiegen, eine machthungrige Frau mit vieläugigen laufenden Fledermäusen als Gefährten. Nachdem der «Terror auf Lakertia», welcher in vier kurzen Episoden läuft, besiegt wurde, finden sich der Doktor und Mel im Paradise Tower wieder, in dem sie den «Fluch des Kroagnon» bezwingen müssen.

VIDEO: Doctor Who Episode 1 - Trailer 1

Auch hier fällt auf, dass die 80er Jahre noch nicht bereit waren für so einen komplexen Charakter wie den Doktor, wirken die Animationen und Effekte von damals in der heutigen Zeit geradezu belustigend. Und auch die schauspielerische Leistung ist – sagen wir es nett – ausbaufähig. Nichtsdestotrotz lässt die Story hinter den Geschichten erahnen, welchen Spaß und Ehrgeiz die Macher der Serie verspüren. Wo die damaligen Möglichkeiten ihre Grenze fanden, wurde mit der Liebe zur Serie und ihrer Darsteller alles wett gemacht.

Die wunderbare Welt der Kultserie
Doctor Who
zurück Weiter

1 von 13

Perfekt für Whovians: Bonusmaterial erlaubt Blick hinter die Kulissen

In den letzten beiden Abenteuern der ersten Sammlung des siebten Doktors treffen der Doktor und seine Gefährtin auf «Delta und die Bannermänner» und müssen in der Eiswelt «Das Feuer des Drachen» vor der Übernahme durch den bösen Kane retten. Die Folgen sind mit zirka 25 Minuten sehr kurz, so dass man innerhalb kürzester Zeit alle Folgen der DVD-Box gesehen hat. Wer aber nicht genug bekommen kann, schaut sich die über fünf Stunden Bonusmaterial an, unter anderem mit den weiblichen Heldinnen der 80er Jahre bei Doctor Who, dem Casting von Sylvester McCoy, Audiokommentaren und gelöschte Szenen, Interviews und vielem mehr.

Ein besonderes Schmankerl, selbst für Doctor Who-Fans, ist das kleine Booklet innerhalb der DVD-Box, welches manche Überraschung selbst für eingefleischte Whovians bereit hält. Für Fans der Serie ist die DVD-Box Doctor Who - Der siebte Doktor Volume 1 definitiv eine Kaufempfehlung! Wer jedoch noch nie etwas von dem Zeitreisenden gehört hat, solle stattdessen mit den neueren Folgen des neunten Doktors beginnen, um zu sehen, ob die Sci-Fi-Serie etwas für ihn ist.

Fazit: 4 von 5 Sterne

Medium: DVD

Veröffentlichung: 28. November 2014

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser