Downton Abbey: "Downton Abbey": Muss Hündin Isis wegen der Terroristen sterben?

Die Labrador-Hündin der Crawleys aus "Downton Abbey" könnte bald zum Kollateralschaden im Kampf gegen den Terror werden. Denn einige Zuschauer sind mit ihrem Namen Isis alles andere als glücklich.

Müssen die Crawleys bald um den Familienhund trauern?

Bild: ZDF/NBC Universal/spot on news

Noch vor einigen Monaten dachte bei dem Namen "Isis" kaum jemand an etwas anderes als eine altägyptische Göttin. So auch die Macher des Serien-Hits "Downton Abbey" (im deutschen Free-TV auf ZDF zu sehen), die der Hündin der Crawleys eben diesen Namen verpassten. Doch heute kommt bei dem Begriff den Meisten sofort die islamistische Terrormiliz in den Sinn, die unter dem Kürzel ISIS Syrien und den Irak erschütterte. Für das treue Labradorweibchen könnte das böse Folgen haben: Der Hündin droht wegen ihres Namens womöglich der Serientod, wie etwa der britische "Independent" berichtet.

"Isis war seit der zweiten Staffel (2011) das Haustier der Crawleys und wurde nach der ägyptischen Gottheit benannt", sagte eine Sprecherin des Senders ITV dem "Independent" gegenüber. "Bis hin zu den Dreharbeiten der fünften Staffel hat niemand die Abkürzung für eine Terrorgruppe benutzt. Das ist ein unglücklicher Zufall." Dennoch blieben negative Zuschauerreaktionen nicht aus, zur Zukunft der Hündin hüllte sich die Sprecherin in Schweigen.

Die vierte Staffel von "Downton Abbey" bekommen Sie hier auf Blu-ray

In der zuletzt in Großbritannien ausgestrahlten Folge von "Downton Abbey" fielen bereits einige bedenkliche Andeutungen: Isis wirkte auf ihre Herrchen "schrecklich apathisch". "Ich frage mich, ob sie sich etwas eingefangen hat", sagte Lady Mary. "Vielleicht hat sie ein Eichhörnchen gefressen." Allerdings wurde auch über eine Schwangerschaft spekuliert. Immerhin: In der Serien-Timeline tauchte Isis 1912 als erwachsene Hündin auf, mittlerweile ist "Downton Abbey" im Jahr 1924 angelangt. Für einen Labrador kann Isis damit ohnehin schon ein stolzes Alter vorweisen.

VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser