Ivy Quainoo: "The Voice of Germany": Casting-Show und Partnerbörse?

Bei "The Voice of Germany" geht es um die Musik - doch eine Kandidatin erhofft sich mehr von der Castingshow. Sie möchte dort einen Mann zum Heiraten finden - und hat einen der Coaches ins Auge gefasst.

"The Voice of Germany"-Siegerin Ivy sang jahrelang in Kirks Gospelchor

Bild: SAT.1/ProSieben/Christoph Assmann/Claudius Pflug/spot on news

Die Blind Auditions bei "The Voice of Germany" gehen in die nächste Runde. Am Donnerstag (16.10., 20.15 Uhr, ProSieben) und Freitag (17.10., 20.15 Uhr, Sat.1) wollen sich hoffnungsvolle Talente in die Teams von Samu Haber, Stefanie Kloß, Rea Garvey sowie Michi Beck und Smudo alias Fanta 2 singen. Doch nicht alle Kandidaten haben es nur auf eine erfolgreiche Musik-Karriere abgesehen. Janina el Arguioui (27) sucht auch noch den Mann fürs Leben.

Ihre Hochzeit sei komplett geplant, sogar ein Kleid habe sie schon, wie Janina sagt. "Nur der Bräutigam fehlt." Sie hat auch schon einen speziellen Kandidaten im Auge. Ihr größter Wunsch für ihre Audition sei es, "dass sich alle umdrehen, alle völlig ausflippen, Samu noch aufsteht, sich hinkniet, mir einen Antrag macht und ich sag: 'Ja das Kleid ist da, los geht es!'"

Highlights, Clips und den Livestream von "The Voice of Germany" gibt es auf MyVideo - gratis

Weitaus realistischere Hoffnungen hat Pastor Kirk Smith (45). Als Leiter eines Gospelchors dürfte einiges an musikalischem Potential vorhanden sein - außerdem hat er eine besondere Verbindung zu "The Voice of Germany". Denn keine Geringere als Ivy Quainoo (22), Gewinnerin der ersten Staffel der Casting-Show, war einst Mitglied seines Chors. Trotz bester Voraussetzungen will Kirk auch alles geben: "'The Voice of Germany' zu sein ist eine große Verantwortung."

VIDEO:
Video: spot on news

Während einige sich jahrelang auf ihr Casting vorbereiten, bleibt anderen weitaus weniger Zeit: Moderator Thore Schölermann (30) überrascht einen Kandidaten aus dem Zuschauerraum mit seinem Ticket für die Blind Auditions. Ob Ingo Röll (21) der Herausforderung gewachsen ist, sehen die Zuschauer ab Donnerstag auf ProSieben und in Sat.1.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser