Harrison Ford: "Indiana Jones" macht Lust auf mehr

Bei den jungen Zuschauern scheint "Indiana Jones" noch immer beliebt zu sein. ProSieben holte sich mit dem Abenteuerfilm am Freitagabend den Tagessieg. Bald könnte es auch wieder eine Fortsetzung im Kino geben.

Indiana Jones auf der Suche nach dem Kristallschädel

Bild: Lucasfilm Ltd. & TM/spot on news

"Indiana Jones" ist bei den jungen Zuschauern offenbar noch immer angesagt. Bei den 14- bis 49-Jährigen sahen am Freitag laut "meedia.de" 1,35 Millionen auf ProSieben den Film "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels". Damit sicherte sich der Sender den ersten Platz. Das Nachsehen hatte Günther Jauchs RTL-Quizshow "Wer wird Millionär", die nur 1,24 Millionen sehen wollten. Auch beim Gesamtpublikum konnte Jauch nicht ganz vorne landen. Hier gingen die ersten Plätze an die ZDF-Serien "Die Chefin" (4,50 Millionen) und "Letzte Spur Berlin" (4,34 Millionen). "Wer wird Millionär?" kam auf 4,16 Millionen.

"Indiana Jones"-Fans können ihren Helden wohl auch bald wieder auf der großen Leinwand sehen. Schon bald soll feststehen, wann der fünfte Teil der Kult-Saga in die Kinos kommt. Ob dann Harrison Ford (72) wieder mit von der Partie sein wird, ist allerdings fraglich. Längst kursieren im Netz Gerüchte, wer die Rolle übernehmen könnte. Im Gespräch sind demnach Robert Pattinson (28, "Twilight") und Bradley Cooper (39, "Hangover") - auch TV-Star Chris Pratt (35) wurde schon mit der Rolle in Verbindung gebracht.

Die größten Mythen über "Indiana Jones" sehen Sie hier

VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser