Von news.de-Redakteur - 01.08.2014, 15.36 Uhr

Wacken Open Air 2014: Running Order, Line-Up, Headliner: Carcass und Motörhead schwitzten auf der Bühne

Das Wacken Open Air 2014 war fulminant, laut und sehr heiß. Die Gitarren donnerten, die Drums knallten. Kreator, Motörhead, Carcass verausgabten sich auf der Bühne . Alle Infos zu Wiederholungen,Bands und Headliner gibt es hier. News zu Wacken 2015.

Eine große Familie: Das Publikum beim Wacken Open Air. Bild: dpa

Das Wacken Open Air 2014 ist beendet. Die 75.000 angereisten Metal-Fans haben das weltweit bekannteste Festival auch 2014 zu einer gigantischen Show gemacht. Und nicht nur die Bühnenshows waren heißer denn je. Auch die Fans mussten bei über 30 Grad in der Sonne schwitzen. Kein Problem für echte Headbanger!

Wacken 2015 - Headliner stehen schon fest!

Für das 26. Wacken Open Air im kommenden Jahr kündigten die Veranstalter bereits eine Reihe von Bands an: So sollen unter anderem Savatage, In Extremo, U.D.O. und auch Running Wild in Wacken spielen.

Deutlich weniger Straftaten in Wacken 2014

Das 25. Wacken Open Air ist aus Sicht der Polizei an den ersten Tagen sehr friedlich verlaufen.«Wir haben deutlich weniger Straftaten als in den Vorjahren registriert», sagte Polizeisprecherin Merle Neufeld am Samstag der Nachrichtenagentur dpa. Bis Freitagabend nahmen die Beamten auf dem Gelände 215 Straftaten auf, darunter 155 Diebstähle aus Zelten. Die Zahl der Taschendiebstähle lag bei sieben. Am Samstagabend wollen auf dem laut Veranstalter weltgrößten Heavy-Metal-Festival unter anderem Kreator und Megadeth auftreten. Das Spektakel mit 75 000 «Metalheads» endet in dem schleswig-holsteinischen Dorf in der Nacht zu Sonntag.

Wacken Open Air 2014 Live-Stream am Freitag (1. August 2014) und Samstag (2. August 2014) - bei Concert.arte.tv, Wacken.com, 3sat, Spiegel Online

Dank mobiler Technik kann man den Klängen des Wacken Open Air 2014 auch von der heimischen Couch aus lauschen. Sicher, die Wacken-Stimmung geht dabei verloren, gute (und vor allem LAUTE) Musik gibt es trotzdem auf die Ohren. Der Veranstalter verspricht, die Metal-Gemeinde online über die jeweils aktuell laufenden Shows bei Facebook und Twitter auf dem Laufenden zu halten.

FOTOS: Wacken Open Air 2014 Schrammel, Schlamm und Schwermetall
zurück Weiter Wacken 2014 (Foto) Foto: twitter.com/wacken Kamera

Zudem werden Live-Streams vom Wacken Open Air 2014 auf der Webseite des Festivals, auf Wacken.com eingebunden sein. Für die Shows, die bei 3sat und Arte im TV übertragen werden, steht ebenfall eine Live-Stream beziehungsweise Online-Stream zur Verfügung. In der Mediathek von 3sat beziehungsweise der Video-Lounge von Arte wird es Streams vom Wacken Open Air 2014 (während und nach der TV-Ausstrahlung) zu sehen geben. Wer noch mehr Festival-Feeling zu Hause erleben möchte, kann sich bei ARTE Concert (und zusätzlich bei Spiegel Online) die übertragenen Konzerte in voller Länge anschauen.

Das Line-Up bei concert.arte.tv. umfasst (zum jetzigen Zeitpunkt) folgende Acts:

Freitag, 1. August 2014

18.00 - 19.15 Uhr Children of Bodom

19.30 - 20.45 Uhr Apocalyptica

21.15 - 22.15 Uhr Carcass

00.00 - 01.15 Uhr Saltatio Mortis

Samstag, 2. August 2014

17.30 - 18.45 Uhr Emperor

19.00 - 20.15 Uhr Amon Amarth

20.30 - 21.45 Uhr J.B.O.

(23.30 - 00.00 Uhr Motörhead - wahrscheinlich als Video on Demand)

00.15 - 01.30 Uhr Kreator

01.45 - 02.45 Uhr Schandmaul

Wacken Open Air 2014: W:O:A: live im TV bei 3sat am 2. August 2014 ab, im Radio bei WackenRadio.com

Die gute Nachricht für alle Fans, die keine Karte für das Wacken Open Air 2014 bekommen haben. Wacken 2014 live gibt es nicht nur vor Ort oder im Netz. Denn: Zum ersten Mal überträgt 3sat am 2. August 2014 fast vier Stunden live vom Wacken Open Air 2014. Ganz klassisch und analog vor der TV-Glotze. Mit dabei sind nach Senderangaben die finnischen Cello-Rocker Apocalyptica, das Metal-Opern-Projekt Avantasia, die Heavy-Giganten Hammerfall aus Schweden, die deutschen Metal-Legenden Accept, die finnischen Melodic-Deather Children of Bodom, die Kult-Gröhler von W.A.S.P. aus Kalifornien sowie die deutschen Thrash-Metal-Könige Kreator, die schwedischen Melodic-Metaler Amon Amarth und noch viele mehr. Moderiert wird die Sendung von Hadnet Tesfai und Rainer Maria Jilg. Dabei handelt es offensichtlich um einen Zusammenschnitt verschiedener Auftritte, Live-Impressionen soll es allerdings auch geben.

VIDEO: Wacken: das Bier ist kalt gestellt

Auch im Radio gibt es Live-Klänge vom Wacken Open Air 2014 zu hören. Auf Wackenradio.com kommen Metaller im Netz und an Internet-fähigen Empfangsgeräten auf ihre Kosten.

Wacken Open Air 2014: Running Order, Line-Up, Bands und Headliner am Freitag (1. August 2014) und Samstag (2. August 2014)

Sicher, Kracher aus dem Gebiet des Schwermetalls bietet das Wacken Open Air auch 2014 mehr als genug. Die komplette Running Order gibt es hier, auch als PDF zum Download. Dazu kann man sich auch seinen ganz eigenen Plan erstellen, um auch ja keine der eigenen Lieblingsbands zu verpassen.

Wacken Open Air Running Order für Freitag, 01. August 2014: Am Freitag wird es richtig derbe. Da lohnt sich frühes kommen. Auf der True Stage lassen es Heaven Shall Burn, Apocalyptica & Orchestra, Slayer und W.A.S.P. donnern. Die Black Stage bietet mit Children Of Bodom, Motörhead und King Diamond eine nicht minder bunte Alternative. Auf der Party Stage gibt es hingegen Knorkator, Hellyeah, Santiano und Carcass auf die Ohren. Lohnenswert ist auch ein Abstecher zur Headbanger Stage. Dort zeigen die Excrementory Grindfuckers, Onkel Tom und The Vintage Caravan ihr Können.

FOTOS: Wacken Open Air 2012 Schlamm und Schwermetall

Wacken Open Air Running Order für Samstag, 02. August 2014: Auch der letzte Tage des Wacken Open Air 2014 hat noch einige Asse in der Hinterhand. Die Black Stage lockt unter anderem mit Emperor, Megadeth und Kreator. Auf der True Stage beehren uns Amon Amarth und Avantasia. Die Party Stage verspricht schweißtreibende Action hier sind Hatebreed zu Gast. Außerdem werden die Schunkel-Legenden J.B.O. die Saiten stimmen.

Wacken 2014 via App vefolgen: Die offizielle W:O:A-App: Funktionen

Auch zum 25-jährigen Jubiläum gibt es beim Wacken Open Air 2014 natürlich eine Wacken App, die um einige neue Features erweitert wurde. Die Augmented Reality Funktion, welche bisher immer als separate App erhältlich war, wurde nun endlich in die Wacken App integriert! Das Smartphone fungiert dabei als eine Art Brille. Dazu nimmt es die Kamera und das GPS System zur Hilfe. Wenn man sich also auf dem Festivalgelände befindet, kann man seine in jede Richtung halten und erhält im Bild diverse Points of Interest (z.B. Bühnen!).

Des Weiteren gilt es mit der offiziellen Wacken 2014 App den W:O:A Food Award zu prämieren. Alle Besucher des Wacken Open Air 2014 haben die Möglichkeit den besten Foodstand des Festivals zu voten. Die Bewertungen der Stände erfolgen anonym, bewertet werden können die Aspekte Geschmack, Portionsgröße, Preis/Leistungsverhältnis und die Sauberkeit des jeweiligen Standes. Außerdem bietet die Wacken-App direkten zugriff auf WackenTV - hier gibt es die neuesten Videos des Wacken-YouTube Channels. Jeden Tag gibt es dabei neue Live-Videos, Backstage Material oder Interviews. Für das Festival gibt es die komplette Wacken Running Order mit der App für Android oder iPhone.

VIDEO: Festival Teaser
Video: youtube.com/WackenTV

Wacken 2014: Line-Up – Alle Bands und Headliner

5th Avenue
A Pale Horse Named Death
Accept
Agni Kai
Amon Amarth
Anstratus
Apocalyptica & Orchestra
Arch Enemy
Arthemis
asrock
August Burns Red
Avantasia
Ax´n Sex
Backdawn
Battalion
Bülent Ceylan
Behemoth
Bembers
Beyond The Black
Black Star Riders
Blechblosn
Blind Channel
Bring Me The Horizon
C.O.P. UK
Carcass
Children Of Bodom
Chthonic
Collibus
Comes Vagantes
Convivium
Cosmogon
Crematory
Crescent
Crying Steel
Decapitated
Degradead
Demonic Resurrection
Der W
Devin Townsend Project
Dirty Shirt
Dismorial
Dordeduh
Dunkelschön
Earth Divide
Elmsfeuer
Emperor
Endstille
Eric Fish and Friends
Evocation
Excrementory Grindfuckers
Faun
Fiddler´s Green
Firkin
Five Finger Death Punch
Fleshgod Apocalypse
For The Imperium
Fork
Hammerfall
Hatebreed
Hämatom
Heaven Shall Burn
Hell
Hellhound
Hellyeah
Huldre
ICS Vortex
Impius Mundi
In Mute
J.B.O.
John Diva and the Rockets of Love
Juodvarnis
Killface
Kin Beneath Chorus
King Diamond
Knorkator
Koldbrann
Kreator
Lacrimas Profundere
Letz-Zep
LIVEkaraoke ROCKSTARZ
Los Vagabundos
Magor
Mambo Kurt
Masterplan
Megabosch (Wasteland Stage)
Megadeth
Motörhead
Mr. Hurley und die Pulveraffen
Mutank
Nachtgeschrei
Nailed To Obscurity
Neopera
Nightmare
Omnia
Onkel Tom
Pampatut
Plague Throat
Prong
Purest of Pain
Rabbit at War (Wasteland Stage)
Red Helen
Red Hot Chilli Pipers
Revolution Within
Roadwolf
Room Of The Mad Robots
Russkaja
Sacred Season
Saltatio Mortis
Santiano
Saor Patrol
Saxon
Schandmaul
Skid Row
Skyline
Slayer
Sodom
Starchild
Steel Panther
The Badpiper
The Ocean
The Vintage Caravan
Timewaves
Torment
Trouble Agency
Van Canto & Special Guests
Victims of Madness
Vogelfrey
Vreid + Guests Sognametal 20 Years
W.A.S.P.
W:O:A Firefighters
Ye Banished

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/dpa/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser