Grey's Anatomy: "Grey's Anatomy": So verlässt Sandra Oh die Serie

Nach zehn Staffeln "Grey's Anatomy" hieß es nun für die US-Zuschauer Abschied nehmen von Cristina. Mit dem Ende der aktuellen Staffel endete auch die Rolle der ambitionierten Dr. Yang.

Sandra Oh spielte Dr. Cristina Wang in der US-Serie "Grey's Anatomy"

Bild: imago stock&people/spot on news

Das Finale der zehnten Staffel von "Grey's Anatomy" lief am Donnerstag in den USA. Achtung Spoiler! Für die Serien-Ärztin Cristina Yang ging endlich ein Traum in Erfüllung: Sie wird Direktorin der Herzchirurgie und übernimmt damit das Angebot und den Posten ihres Ex Dr. Burke (Isaiah Washington, 50) in Zürich. Das bedeutet aber auch das Ende von Dr. Yang in der Serie. Nicht nur die Fans betrauerten ihren Abschied aus dem "Grey Sloan Memorial Hospital", auch Sandra Oh (42, "Sideways") selbst fiel es nicht leicht, ihre Kollegen und Freunde nach 200 Folgen zurückzulassen.

"Ich war total traurig, aber nicht völlig aufgelöst. Es war eigentlich kein Moment der Trauer, sondern der Bewegtheit", wie sie dem US Branchenmagazin "The Hollywood Reporter" im Interview erzählte. Vor allem die Abschiedsszene der Serienfreundinnen Cristina und Meredith (Ellen Pompeo, 44, "Daredevil") war nicht einfach. "Es war sehr emotional. Wir haben uns umarmt und es war als wären wir eine Person", berichtet Oh weiter.

Wie alles begann - die erste Staffel von "Grey's Anatomy" gleich hier bestellen

Das Ende ihres Charakters hielt sie dahingegen für gelungen. "Ich finde, Cristina hat die größte Entwicklung gemacht als sie ihm (Burke) gegenüberstand und man sehen konnte, wie sie über ihn hinausgewachsen ist und hinter ihm aufgeblüht ist. Das war eine großartige Art zu gehen."

VIDEO:
Video: spot on news

Sehen Sie April kurz vor ihrem großen Moment vor dem Traualtar bei "Grey's Anatomy" auf ProSieben

Nach diesem für viele Fans sicher traurigen Abschied steht natürlich die Frage im Raum, wie ihr Leben ohne "Grey's Anatomy" aussieht? "Ich werde zunächst mal Theater spielen und dann weiß ich es noch nicht. Ich will offen sein für alles, was noch kommt."

Hoffnung auf ein kleines Comeback von Cristina in der Serie gibt es aber dennoch. Denn wenn es zum endgültigen Serienfinale kommen wird, könnte sie wieder für kurze Zeit dabei sein. "Wer weiß, vielleicht mache ich dann gerade etwas ganz anderes und es wird nicht klappen. Aber klar, ich habe gesagt, ich würde wiederkommen."

VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser