Von news.de-Redakteurin Juliane Ziegengeist - 10.05.2014, 08.00 Uhr

ESC-Finale 2014: Das Finale: So sehen Sie Siegerin Conchita Wurst und Elaiza in der Mediathek online

ESC-2014: Finale! 26 Länder wollten in Kopenhagen den Sieg erringen. Sehen Sie den ESC 2014 mit Elaiza und Conchita Wurst auf eurovision.de oder in der Wiederholung in der ARD-Mediathek sowie im Live-Ticker.

ESC 2014: Der Abend der großen Gefühle

Es ging dem Höhepunkt zu! Ab 21 Uhr hieß es wieder «Twelve Points Go To ...». Und dann fieberten Millionen ESC-Fans in ganz Europa vor den Bildschirmen bei der Entscheidung mit, wer den Eurovision Song Contest 2014 gewonnen. Für Deutschland ging das Frauen-Trio Elaiza ins Rennen. Auch die deutschsprachigen Nachbarländer Österreich (Conchita Wurst) und Schweiz (Sebalter) sangen Im ESC-Finale 2014 um möglichst viele Punkte. Natürlich fehlte auch Grand-Prix-Urgestein Ralph Siegel nicht, der mit San Marino ins Rennen ging.

Der Eurovision Song Contest von A bis Z
Europa singt und tanzt
zurück Weiter

1 von 26

ESC 2014: Conchita Wurst zu Tränen gerührt

Unglaublich! Conchita Wurst hat es geschafft und konnte am Samstag Abend souverän den Sieg für Österreich nach Hause fahren. Ihrem Sieg widmete sie allen, die an Freiheit und Liebe glauben. Für Freiheit und Liebe stand auch das Trio von den Niederlanden und auch Elaiza hat trotz hinterer Platzierung einen schönen Autritt hingelegt.

Conchita Wurst und Elaiza kämpften mit im ESC-Finale 2014! Alle aktuellen News zum Eurovision Song Contest 2014 inklusive Live-Ticker vom Finale gibt es hier.

ESC 2014 Wettquoten: Favoriten sind Sanna Nielsen aus Schweden und Aram MP3 aus Armenien

Die Wettbüros sahen jedoch andere ganz weit vorne: Neben der Schwedin Sanna Nielsen stand der armenische Beitrag von Aram MP3 hoch im Kurs. Einen klaren Favoriten wie im Vorjahr, als die Dänin Emmelie de Forest einen Start-Ziel-Sieg hinlegte, gab es beim ESC 2014 jedoch nicht. Zuschauer können sich also auf ein spannendes Finale mit dem ein oder anderen Ohrwurm und jeder Menge schrägen Vögeln freuen.

FOTOS: Eurovision Song Contest 2014 Sie singen um den ESC-Titel

ESC-Finale 2014 live: ARD und EinsPlus übertragen den Eurovision Song Contest aus Kopenhagen

Neben den 20 qualifizierten ESC-Kandidaten aus den beiden Halbfinals stellen sich am Samstag die sogenannten Big Five sowie Gastgeber Dänemark zum ersten Mal dem Live-Publikum beim Eurovision Song Contest 2014. Den Kampf um die Schlagerkrone in Europa überträgt Das Erste ab 21 Uhr live und kostenlos im Free-TV. Auch EinsPlus, SF eins und ORF eins zeigen die Show. Kommentiert wird der Musikwettbewerb für Deutschland von ESC-Urgestein Peter Urban.

Bereits um 20.15 Uhr beginnt im Ersten die Vorberichterstattung von der ESC-Party auf der Hamburger Reeperbahn. Den «Countdown für Kopenhagen» moderiert Barbara Schöneberger und begrüßt auf der Bühne unter anderem Helene Fischer, die auch die Punkte verkünden wird, sowie Adel Tawil und Jan Delay. Wenn der ESC-Sieger 2014 feststeht, geht es um 0.15 Uhr mit der «Grand Prix Party» nahtlos weiter.

ESC 2014 Live-Stream in der ARD-Mediathek und bei eurovision.de verpasst? TV-Wiederholung bei EinsFestival und online in der ARD-Mediathek

Natürlich kann der Eurovision Song Contest 2014 auch im Internet live und in Farbe mitverfolgt werden. Dazu bietet die offizielle deutsche Website zum ESC «eurovision.de» einen kostenlosen Live-Stream an. Die Übertragung beginnt am Samstag bereits um 19.30 Uhr mit dem Film «Unser Weg nach Oslo», der sich mit dem Sieg von Lena Meyer-Landrut im Jahr 2010 befasst. Im Anschluss sind der Countdown, die Show und die After-Party zu sehen. Ein umfangreiches Social-Media-Angebot mit Live-Abstimmungen animiert zum Diskutieren. Ebenfalls zeigt die ARD das ESC-Finale live imOnline-Stream in der ARD-Mediathek.

ESC-Finale 2014 verpasst? Wiederholung im Stream und TV hier sehen!

Wer das Finale des Eurovision Song Contests 2014 verpasst hat, kann es sich am Sonntag (11. Mai) um 9 Uhr auf dem Spartensender EinsFestival noch einmal in voller Länge und völlig kostenlos ansehen. Online gibt es die Show nach Ausstrahlung ungekürzt in der ARD-Mediathek. Einzelne Videos der Live-Auftritte sind außerdem auf dem offiziellen YouTube-Kanal des ESC zu finden. Hier können Fans ihre Favoriten, ob sie nun gewonnen oder verloren haben, immer und immer wieder genießen.

Der TV-Zeitplan für den ESC 2014 im Überblick:

Datum Uhrzeit Sendung Sender
Samstag, 10. Mai 2014 19.30 Uhr Unser Weg nach Oslo eurovision.de
20.15 Uhr Countdown von der Reeperbahn Das Erste, EinsPlus, eurovision.de
  21 Uhr Das große Finale in Kopenhagen Das Erste, EinsPlus, eurovision.de
Sonntag, 11. Mai 2014 0.15 Uhr Grand Prix Party Das Erste, EinsPlus, eurovision.de
  9.00 Uhr Das große Finale in der Wiederholung EinsFestival

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

FOTOS: Eurovision Song Contest Sie sangen für Deutschland!

zij/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser