Nach Busenblitzer beim «GNTM»-Finale: Das sagt Jolina zur peinlichen Nackt-Panne

Bei diesen nackten Aussichten geriet der Topmodel-Sieg von Steffi beinahe in den Hintergrund! Im «GNTM»-Finale 2014 unterlief der Regie ein Patzer. Kandidatin Jolina legte ausversehen ihre Brüste frei - und die Kamera hielt drauf. Jetzt äußert sich Jolina Fust zur peinlichen Nackt-Panne.

Das Finale von «Germany's Next Topmodel» 2014 lieferte einiges an Gesprächsstoff. Ob es nun Wolfgang Joop war, der zwischenzeitlich seltsam benommen wirkte, oder der Sieg von Publikumsliebling Stefanie Giesinger, mit dem die Live-Show in der Kölner Lanxess-Arena fast zwangsläufig endete.

«GNTM»-Finale 2014: Das sagt Jolina zum Busenblitzer

Auf Twitter eroberte jedoch ein anderes Thema die Timelines: #JolinasBrüste. Der Hashtag schaffte es in die weltweiten Twitter-Trends, nachdem ProSieben die «GNTM»-Kandidatin während ihres letzten Walks beim Umziehen hinter den Kulissen gefilmt hatte und dabei ihr blanker Busen zum Vorschein kam.

Ein Moment, den die Zweitplatzierte mit Sicherheit ganz schnell vergessen möchte. Denn ein öffentliches Statement gab es von der schönen Blondine bisher noch nicht. Auf Facebook richtete sie lediglich ein paar kurze Sätze an ihre Fans: «Danke für eure tolle Unterstützung! Ihr seid die besten Fans, die es gibt!» Zum peinlichen Busenblitzer verliert sie kein Wort.

Die Fans hingegen zeigen sich verständnisvoll, geben gutgemeinte Ratschläge «Verklag doch Pro7. Man hat deine Brüste gesehen» oder glänzen durch wenig Niveau. So schreibt ein Facebook-User «Ich habe deine Titten gesehen!».

FOTOS: Berühmte Busenblitzer Blanke Ansichten auf Catwalk und rotem Teppich
zurück Weiter Pamela Anderson (Foto) Foto: ddp images/AP/FRANCOIS MORI Kamera

Schüchterne Jolina (17) zieht unfreiwillig blank

Was auf den Laufstegen dieser Welt längst keine Seltenheit mehr ist, stellt bei «Germany's Next Topmodel» ein Novum dar. Wenn man von den Nackt-Aktivistinnen der Gruppe Femen, die im vergangenen Jahr die Bühne stürmten, einmal absieht. Die Brüste der Teilnehmerinnen, wenn sie denn überhaupt zu sehen sind, werden für gewöhnlich verpixelt.

Doch in der Live-Show war das nicht möglich, der Schnitt kam zu spät und das Nippel-Gate war passiert. Jetzt ist so ein blanker Busen per se nichts Schlimmes. Doch dass es ausgerechnet die zurückhaltende Jolina trifft, die gerade einmal 17 Jahre alt und damit noch nicht volljährig ist, sorgte für Aufregung.

FOTOS: «GNTM 2014 »-Finale Die 10 schönsten Bilder unseres neuen Topmodels
zurück Weiter Hier freut sich die Siegerin von «GNTM» 2014. Unsere Steffi konnte sich gegen Ivana und Jolina im Finale souverän durchsetzen. (Foto) Foto: news.de screenshot (instagram/steffi_gie) Kamera

ProSieben entschuldigt sich für Nippel-Gate auf Twitter

Im Netz reichten die Kommentare von «Das geht ja mal gar nicht» bis «Damit hat sie sich das Playboy-Shooting schon gespart». Sender ProSieben versuchte die Fauxpas mit einem Tweet zu überspielen: «Wir sagen Sorry. Die Kamera hat vorhin eine Szene eingefangen, die so nicht geplant war. Aber das kann live passieren. #GNTM»

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fro/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

6 Kommentare
  • isabelsunshine

    30.05.2014 13:55

    Doch suuper dass "sowas life schon mal passieren kann"- oder? Sonst gäbs ja nix zu diskutieren- oder?

    Kommentar melden
  • ehx

    20.05.2014 14:50

    also der Titel meint wohl das Zitat von Facebook mit danke für die Unterstützung und so weiter und das Schlimme daran ist wohl weniger, dass das passiert ist, sondern dass sie damit ein Problem hat und dann postet bei ihr noch jemand niveauloses Zeug, ich kann mir denken wie DIE sich fühlen wird...

    Kommentar melden
  • marco

    16.05.2014 00:28

    Ist doch nicht schlimm .

    Kommentar melden
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser