Letzte Folge «Go West!»: Familie Liebisch aus Erfurt hat Riesen-Zoff mit RTL2

Staffel-Finale bei Familie Liebisch! In der letzten Folge von «Go West!» sind die Auswanderer bei Lottogewinnern zu Gast. Doch der Traum vom Leben in Saus und Braus droht zu platzen. Zudem gibt's handfesten Streit mit RTL2. Familie Liebisch will den Sender verklagen!

Sechs Wochen lang sind die Liebischs aus Erfurt durch sechs verschiedene Städte der USA getingelt, haben sechs verschiedene Gastfamilien kennengelernt und waren von deren Lebensstilen mal mehr und mal weniger begeistert. Nun, an der Endstation ihres Abenteuers in der Traumfabrik Hollywood, wird sich entscheiden, ob Familienvater Andreas, Frau Manuela und die vier Kinder ihren Traum vom Auswandern auch wirklich leben können. Ein Happy End scheint in greifbarer Nähe, doch die Realität sieht anders aus.

Andreas Liebisch fühlt sich als «fauler Arbeitsverweigerer» vorgeführt

Denn lautder «Bild»-Zeitung sind die Liebischs mit ihrer Darstellung auf RTL2 alles andere als zufrieden. «Mit der USA-Reise habe man die Familie nur locken wollen, um sie dann später vor ganz TV-Deutschland bloßzustellen», wird Vater Andreas zitiert.

Er habe Anzeige wegen Körperverletzung, Freiheitsberaubung und Verletzung der Privatsphäre erstattet. Es gehe um falsche Versprechungen und nicht eingehaltene Drehpausen. Zehn Mal wollte Familie Liebisch den Dreh laut «Bild» sogar abbrechen, doch das Geld für den Rückflug fehlte. Nun fühlen sich die TV-Auswanderer dem Hohn und Spott der Öffentlichkeit ausgesetzt.

RTL2 habe versucht ihn als «faulen Arbeitsverweigerer» darzustellen, beschwert sich Andreas Liebisch. Der Sender wollte sich zu den Vorwürfen laut «Bild» bisher nicht äußern. Gute Vorzeichen für die finale Folge von «Go West! Familie Liebisch erobert Amerika» sehen jedenfalls anders aus.

Das sagt RTL2 zu einer möglichen Klage von Familie Liebisch

Die Webseite «klatsch-tratsch.de» weiß unterdessen von einer Stellungnahme des Fernsehsenders zu berichten. Demzufolge habe sich RTL2 wie folgt geäußert: «Das Verhältnis zwischen Familie Liebisch und RTL II war immer tadellos. Umso mehr überrascht uns nun die aktuelle Berichterstattung. Sollte es während der Dreharbeiten zu Unstimmigkeiten zwischen Familie Liebisch und den Produzenten gekommen sein, bedauern wir dies sehr. Wir werden unverzüglich mit beiden Seiten das Gespräch suchen, um die Vorwürfe aufzuklären.»

FOTOS: Einwandern, auswandern Probleme hier wie dort

Finale Folge von «Go West!» heute Abend bei RTL2

In der finalen Folge der RTL2-Doku-Soap «Go West! Familie Liebisch erobert Amerika» (heute Abend 21.15 Uhr) verschlägt es Familie Liebisch in ein Viertel ganz nach ihrem Geschmack. Die letzte Gastfamilie führt nach einem Lottogewinn in Höhe von 112 Millionen Dollar ein Leben im Überfluss. Das könnte sich auch Familie Liebisch vorstellen. Doch von nichts kommt nichts, und so müssen die Liebischs auch diesmal schuften, um Geld zu verdienen.

Familie Liebisch zu Gast bei Lottomillionären

Im Villenviertel der Reichen und Schönen von Los Angeles könnten Andreas und Manuela Stadtrundfahrten betreuen. Ihre Gastfamilie hat Kontakte zu einem hiesigen Unternehmer. Doch Familienvater Andreas hat keine Lust auf Touristenbespaßung und stößt seine Gastgeber vor den Kopf. Diese ziehen die Konsequenzen und setzen Familie Liebisch vor die Tür. Ist ihr American Dream damit endgültig geplatzt?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

zij/fro/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser