«Das Glück der Anderen»: Heute im ZDF: Veronica Ferres kann auch lustig

Man hatte es ja schon fast vergessen nach all den Dramen und Thrillern, aber Veronica Ferres kann auch lustig sein. Das beweist sie jetzt endlich mal wieder - mit der Komödie «Das Glück der Anderen», die heute Abend im ZDF läuft.

Zuletzt ging es meist düster zu in all den Dramen und Thrillern, in denen Veronica Ferres auftrat - zuletzt «Mein Mann, ein Mörder», der im Februar im ZDF lief. Was man darüber meist vergaß: «Das Superweib» kann auch sehr lustig sein. Das beweist sie jetzt endlich mal wieder mit der Komödie «Das Glück der Anderen», die am heutigen Montag um 20.15 Uhr im ZDF TV-Premiere feiert.

Als Standesbeamtin Ellen sucht Veronica Verres ihr Glück in der Liebe

Allerdings ist der Film alles andere als billiger Klamauk, sondern hat durchaus einen ernsten Hintergrund. Ferres spielt die Standesbeamtin Ellen, die jeden Tag andere Menschen glücklich macht, aber selbst nur Pech in der Liebe hat. Um das zu kompensieren, schluckt sie Tabletten und finanziert sich ihr teures Hobby (Schuhe!) mit Diebstählen. Als sie eines Tages erwischt wird, bekommt sie acht Monate auf Bewährung aufgebrummt.

Außerdem muss sie sich in Therapie begeben. Ihr Psychiater ist der attraktive Fünfziger Christian (Dominic Raacke, 55), der nicht nur gut aussieht, sondern in seiner Freizeit auch als Blues-Musiker sein Einfühlungsvermögen beweist. Kurzum: Ellen beschließt, dass Christian der Mann ihres Lebens ist. Zu dumm nur, dass er eigentlich vergeben ist.

Ob es zwischen Christian und Ellen zu einem Happy End kommt oder ob Ellen am Ende doch den heillos in sie verliebten Baumarkt-Junkie (Antoine Monot jr., 38, der Tech-Nick aus der Werbung) erhört, soll hier natürlich nicht verraten werden. Fans können sich heute Abend selbst überzeugen.

FOTOS: Veronica Ferres Schauspielerin, Autorin, Superweib

Noch dieses Jahr wird Veronica Ferres Carsten Maschmeyer das «Ja-Wort» geben

Was aber bekannt ist: Im Privatleben hat Ferres ihr Glück längst gefunden, will noch in diesem Jahr ihren Verlobten, den Unternehmer Carsten Maschmeyer, heiraten, wie sie unlängst bei «Wetten, dass..?» verkündete.

Veronica Ferres stellt sich den Fragen der Fans via Twitter

Wer Näheres von der Schauspielerin über die Liebe erfahren möchte, kann sie heute Abend selbst fragen. Denn während der Film ausgestrahlt wird, steht das «Superweib» seinen Fans via Twitter Rede und Antwort. Einfach den Hashtag #GlückDerAnderen an eine beliebige Frage zum Film anhängen und schon kann es sein, dass Ferres ganz persönlich antwortet.

Internationale Filmprojekte: «The Giacomo Variations» und «Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück»

Übrigens werden die Zuschauer Veronica Ferres in diesem Jahr auch in zwei internationalen Kinofilmen sehen können. In dem anspruchsvollen Casanova-Projekt «The Giacomo Variations» spielt sie eine der Geliebten des großen Verführers (John Malkovich, 60, «R.E.D. 2»). Und in «Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück», der Verfilmung des Bestellers von François Lelord, ist sie neben Jean Reno (65, «León - Der Profi») und Simon Pegg (44) zu sehen. Regie führte der Filmemacher Peter Chelsom (57, «Funny Bones» und «Hear my Song»).

Zwei Filme, in den es aber eher wenig zu lachen gibt. Dafür aber ist «Das Glück der Anderen» umso lustiger. Wenn die Ferres etwa nachts im Schwimmbad auf einen Sprungturm klettert und Dominik Raacke erst versucht, sie zu retten, dann aber aufgrund seiner Höhenangst selbst gerettet werden muss, ist das einfach herrlich.

«Das Glück der Anderen», Montag, 7. April 2014, 20.15 Uhr, ZDF

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

ife/rut/news.de/spot on news/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser