Let's Dance 2014: Carmen Geiss, Larissa Marolt, Bernhard Brink: Wer wird Dancing Star?

Zehn Promis sind bei «Let's Dance» 2014 dabei, darunter «DSDS»-Gewinner Alexander Klaws, Dschungelcamp-Lady Larissa Marolt, Becker-Ehefrau Lilly Becker, Glamour-Queen Carmen Geiss und Schlagersänger Berhard Brink. Wir machen den Kandidaten-Check.

Heute ist es wieder soweit. Die beliebte RTL-Tanzshow «Let's Dance» geht in die siebte Runde. Auch dieses Mal sind wieder zehn Prominente mit von der Partie und wollen mit ihren Tanzkünsten die Jury überzeugen.

«Lets Dance»-Moderatoren sind Sylvie Meis und Daniel Hartwich

Die Moderatoren Sylvie Meis (35) und Daniel Hartwich (35) bitten die Stars zum traditionellen Tanzduell. Rumba, Jive oder Contemporary: Auch in diesem Jahr müssen die Promis ihr Können unter Beweis stellen. Vielseitigkeit und Leistung ist bei «Let's Dance» auch 2014 wieder gefragt.

Diese zehn Prominente tanzen in der siebten Staffel
Let's Dance 2014
zurück Weiter

1 von 10

In der «Let's Dance»-Jury sitzen wieder die Profitänzerin und Wertungsrichterin Motsi Mabuse (32), der internationale Wertungsrichter und strenge Tanzjuror Joachim Llambi (49) und der kubanische Catwalk-Trainer Jorge Gonzalez (46) auf der Richterbank und bewerten die Tanzdarbietungen. Wer dieses Trio und die Zuschauer mit seiner Performance auf dem Tanzparkett überzeugt, kann sich mit dem begehrten Titel «Dancing Star 2014» schmücken.

Das sind die 10 Kandidaten bei Let's Dance 2014

Carmen Geiss: Millionärsgattin Carmen Geiss wurde 1965 in Köln geboren. Das ehemalige Model gewann in den 80ern die Titel«Miss Fitness», «Miss Köln», «Miss Rheinland» und Vize «Miss International». 1994 heiratete sie den Unternehmer Robert Geiss. Gemeinsam haben sie zwei Töchter, Davina Shakira und Shanaia Tyra Maria. Seit 2011 ist sie mit der Doku «Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie» Reality-Soap-Star. Sie lebt mit ihrer Familie in Monaco.

Bernhard Brink: Schlagersänger Bernhard Brink ist 1952 im niedersächsischen Nordhorn geboren. Nach 16 Semestern Jura wurde er in Berlin exmatrikuliert, da er anstatt der Prüfungen nur Musik im Kopf hatte. Von 1974 bis 1981 hatte er zwölf Charthits unter anderem mit seinem größten Erfolg «Liebe auf Zeit». Der 61-jährige Sänger scheiterte sechsmal am Vorentscheid zum Eurovision Song Contest. In den 90ern moderierte Brink die Fernsehsendungen «Das Deutsche Schlager-Magazin» und «Schlager des Jahres». Seit zehn Jahren hat der Schlagerstar eine eigene Radioshow bei Antenne Brandenburg.

Tanja Szewczenko: Die ehemalige Eiskunstläuferin Tanja Szewczenko wurde 1977 in Düsseldorf geboren. Sie holte insgesamt elf Medaillen, darunter drei Goldene, während verschiedener Meisterschaften. 2000 beendet Szewczenko ihre Eislaufkarriere. Seit nunmehr elf Jahren ist Szewczenko auch erfolgreiche Schauspielerin unter anderem in den Serien «Unter uns» und «Alles was zählt». Seit 2011 ist Szewczenko in der WDR-Serie «Ein Fall für die Anrheiner» als Polizeioberkommissarin Elisabeth Wagner zu sehen.

Alexander Klaws: Alexander Klaws ist 1983 in Ahlen geboren. Das Statement «Für die Bühne geboren» trifft eindeutig zu. Er wirkt als Popsänger, Musicaldarsteller, Schauspieler und Moderator. Seine ersten TV-Erfahrungen sammelte er mit gerade einmal zehn Jahren in der Mini Playback Show. Bekannt wurde Alexander Klaws als er die erste Staffel von «Deutschland sucht den Superstar» gewann. Mit seiner Debüt-Single «Take Me Tonight» schaffte Alexander es auf Platz eins der deutschen Charts. Anschließend absolvierte er ein Gesangs-, Tanz- und Schauspielstudium. Zu sehen und hören war er unter anderem als Tarzan in dem gleichnamigen Musical.

Larissa Marolt: Das österreichische Model Larissa Marolt wurde 1992 in Klagenfurt geboren. Im Februar 2009 gewann Larissa die erste Staffel der Castingshow «Austria's Next Topmodel». Bei der vierte Staffel der deutschen Topmodelausgabe belegte sie den achten Platz. Von da an begann auch ihre Karriere als Schauspielerin. Sie war in der Daily-Soap «Eine wie keine», der Dokuserie «Die Model-WG» und in der Telenovela «Anna und die Liebe» zu sehen. Im januar 2014 holte sie den Vizetitel in der Reality-Show «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!».

Alexander Leipold: Der ehemalige Freistil-Ringer ist 1969 im fränkischen Alzenau geboren. Er wurde 34 Mal deutscher Meister, ist vierfacher Europa- und zweifacher Weltmeister und Masterweltmeister. 2000 musste Leipold bei den Olympischen Spielen in Sydney die Goldmedaille wegen Dopingverdacht wieder abgeben. Nach seiner Rehabilitation war er als Trainer tätig. Nun arbeitet er als Industriekaufmann. Sein siebenjähriger Sohn Neo eifert dem Vater nach und wurde im Januar 2014 bereits Bezirksmeister.

Cindy Berger: Die 1948 geborene Sängerin Cindy Berger wurde als Schülerin von Norbert Berger (Bert) entdeckt, der eine Sängerin für seine Band suchte. Die beiden heirateten 1967 und haben einen gemeinsamen Sohn. Seit 1969 trat das Duo unter dem Namen«Cindy & Bert» auf. Im selben Jahr erschien die erste Single «Saturday Morning», die sehr erfolgreich war. Das Duo wurde zum erfolgreichsten Schlagerduo der 70er Jahre. 1988 wurde die Ehe geschieden. Cindy versucht sich seither an einer Solokarriere.

Dirk Moritz: Der Schauspieler wurde 1979 in Nordrhein-Westfalen geboren. Dirk Moritz ist eigentlich gelernter Straßenbauer, doch er wollte seinen Kinderheitstraum, als Schauspieler zu arbeiten, umsetzen. Im Jahr 2000 legte Moritz eine Schauspielausbildung ab. Er war unter anderem in der ARD-Telenovela «Rote Rosen», der Serie «Lena - Liebe meines Lebens», «Alarm für Cobra 11», «Küstenwache» und «Rosenheim Cops» zu sehen. Zuletzt war er in der ARD-Daily Verbotene Liebe in der Rolle des Daniel Fritzsche zu sehen.

Lilly Becker: Sharlely «Lilly» Kerssenberg wurde 1976 in Rotterdam geboren. Sie arbeitete seit ihrer Jugend als Model. Von 2003 bis 2007 war das Model mit südafrikanischen Wurzeln mit dem Medienunternehmer Michael Bermann verheiratet. Boris Becker lernt sie 2005 kennen und lieben. Zwei Jahre später trennt sich der ehemalige Tennisstar bereits wieder von Lilly, kommt nach zwei Monaten Beziehung mit Sandy Meyer-Wölden wieder zu ihr zurück. 2009 macht Boris Becker ihr einen öffentlichen Heiratsantrag während der Sendung «Wetten, dass...». Der erste gemeinsame Sohn Amadeus erblickt 2010 das Licht der Welt.

Patrice Bouédibéla: Der 1974 geborene Patrice wurde bekannt durch seine Tätigkeit bei MTV, wo er Sendungen wie MTV Urban, TRL und brand:neu moderierte. Nach einem Alleingang, bei dem er zwischen Bushido und Fler im Rahmen eines Gipfeltreffens vermitteln wollte und diesen Vorschlag in der Sendung TRL Urban äußerte, bekam er eine dreimonatige Pause. Bei seinem endgültigen Austritt bei MTV war 2010. Momentan ist er als DJ in ganz Europa unterwegs.

FOTOS: Let's Dance 2014 Klaws und Szewczenko kämpfen um den Sieg
zurück Weiter Die Moderatoren Sylvie Meis und Daniel Hartwich (Foto) Foto: RTL / Benno Kraehahn Kamera

Das sind die Tanz-Paarungen bei «Let's Dance» 2014

«DSDS»-Gewinner Alexander Klaws (30) wird gemeinsam mit Profi-Tänzerin Isabel Edvardsson das Tanzbein schwingen, Lilly Becker (37), Ehefrau von Tennis-Legende Boris Becker, tritt zusammen mit Erich Klann an. Ex-Freistil-Ringer Alexander Leipold (44) hält sich vertrauensvoll an Tanzprofi Oana Nechiti.

Die weiteren Paarungen bestehen aus Sängerin Cindy Berger (66) und Marius Iepure, Schauspieler Dirk Moritz (34) und Profi-Tänzerin Katja Kalugina, Moderator Patrice Bouédibéla (39) tanzt mit Ekaterina Leonova, Glamour-Queen Carmen Geiss (48) lernt von Christian Polanc den richtigen Hüftschwung, Schlagersänger Berhard Brink (61) von Sarah Latton und Ex-Eiskunstläuferin Tanja Szewczenko (36) von Willi Gabalier, dem Bruder von Alpen-Rocker Andreas Gabalier.

Larissa Marolt: «Ich wollte auch mal gerne sehen, ob ich tanzen kann.»

In den vergangenen vier Wochen haben die prominenten Tänzer bereits bis zur Erschöpfung geprobt. Model Larissa übte vorher schon mal mit ihrem Hund. «Aber für ‹Let's Dance› wollte ich mal ein bisschen in den Tango reinschnuppern und hatte keinen Tanzpartner zuhause. Dann saß mein Hund da und hat mich angesehen.» Lilly Becker macht aus einen sehr einfachen Grund bei «Let's Dance» mit. «Ich wollte auch gerne mal sehen, ob ich tanzen kann.»

Lilly Becker will «Dancing Star 2014» werden

«Ich bin ein sehr ehrgeiziger Mensch. Wenn ich an einem Wettbewerb teilnehme, mache ich nicht mit, um Zweite oder Dritte zu werden!», so Lilly in einem Interview mit RTL. Doch Millionärsgattin Carmen Geiss überlässt ihr den Sieg nicht kampflos. «Ich gehe in diese Show mit Kampfgeist! Ich möchte so gerne all die tollen Tänze lernen. Das ist mein größter Wunsch und ich hoffe, dass ich es ganz weit nach vorne schaffen werde. Vielleicht sogar aufs Treppchen?»

Für Cindy Berger zählt ein ganz anderer Gedanke. Frei nach dem Motto «Dabei sein ist alles.» Auch Dirk Moritz sieht sich bei «Let's Dance» nicht als Favorit. «Die Messlatte ist hoch und so hoffe ich, dass mich meine Zielstrebigkeit und mein Ehrgeiz nach vorne bringen.» Als ganz klare Favoriten werden unter den Kandidaten die ehemalige Eiskunstläuferin Tanja Szewczenko und der Musicalstar Alexander Klaws gehandelt.

Bringen die Promis genug Gefühl mit, um nicht aus dem Takt zu geraten? Und wird es ihnen gelingen, die schwierigen Choreographien und Tanzschritte während des Live-Auftritts richtig umzusetzen? In jeder Show erwartet die zehn Promis eine neue Herausforderung. Jede Woche scheidet ein Tanzpaar aus «Let's Dance» aus.

So ermittelt RTL den «Dancing Star 2014»

Die Punktwertung der Jury sowie die Anrufe und SMS-Nachrichten der Fernsehzuschauer entscheiden darüber, für wen sich die Mühen des Trainings gelohnt haben und wer ausgetanzt hat. Wer ist ein echtes Naturtalent und bringt die Tanzschuhe zum Glühen, wer gerät zwischen Foxtrott und Tango ins Stolpern und wer tanzt sich mit Fleiß und Charme in die Herzen der Zuschauer? Denn den Titel «Dancing Star 2014» verdient nur der beste Tänzer oder die beste Tänzerin des Jahres, wenn es heißt «Let's Dance».

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jag/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser