«Detlef muss reisen»: Brüllverbot für Choleriker Detlef

Brummbär Detlef Steves verschlägt es bei «Detlef muss reisen» auf Vox nach Istanbul am Bosporus. Dort wird ihm ausgerechnet das verboten, was er am besten kann: Brüllen und Fluchen! Grund dazu hätte Detlef auch in der Türkei genug.

In Detlef Steves' neuer Vox-Doku-Soap «Detlef muss reisen» wartet in dieser Woche die bisher wohl härteste Herausforderung auf den Choleriker vom Dienst. In Istanbul am Bosporus bekommt Detlef von seinem Redakteur ein Brüllverbot auferlegt. Das könnte nicht nur deshalb schwierig werden, weil Detlef ohne seine Ausraster nicht Detlef wäre, sondern auch, weil sich seine türkischen Sprachkenntnisse vor allem auf eines beschränken: Fluchen!

«Detlef muss reisen»: Vox-Choleriker in Istanbul am Bosporus

Das ist ihm in der türkischen Millionenmetropole allerdings ausdrücklich untersagt. «Eins ist ganz wichtig: Du hast absolutes Brüllverbot in Istanbul. Du musst dich ein wenig runterschrauben die nächsten Tage», redet Redakteur Daniel auf Detlef im Flieger nach Istanbul ein. Bei dem schellen schon wieder alle Alarmglocken. «Pass auf, dann nerv mich nicht. Wenn du mich nervst, dann brüll ich auch», patzt Detlef in seiner unnachahmlichen Art entgehen.

Detlef Steves muss alleine zum Hotel finden

Und schon kurz nach der Ankunft am Bosporus schnellt Detlefs Puls auf 180. Sein Team lässt ihn mit 20 Euro in der Hand einfach so stehen, denn der Pizzabäcker soll mal schön allein zur Unterkunft finden. In einer Millionenmetropole wie Istanbul ist das nicht gerade ein leichtes Unterfangen. Detlefs Gereiztheit macht das Ganze nicht besser, aber für den Zuschauer umso amüsanter. Aber wo ein Detlef ist, ist auch ein Weg.

FOTOS: Einwandern, auswandern Probleme hier wie dort

Bauchtänzerinnen krönen Detlef auf Vox zum «Sultan of the night»

Im Hotel angekommen wird der Brummbär für seine Mühen aber schließlich mit einem deftigen Menü aus der türkischen Küche belohnt. Und beim abendlichen orientalischen Männerprogramm kommt es noch besser: Die Bauchtänzerinnen krönen Detlef zum «Sultan of the night». Im Gewand von Ali Baba nimmt der Pizzabäcker nur allzu gerne auf dem Thron Platz und lässt sich von den Damen umgarnen. Nur selbst das Tanzbein schwingen will Detlef nicht.

Detlef on fire: Beim türkischen Friseur wird's brenzlig

Deshalb wehrt er sich auch vehement, an einem Bauchtanz-Kurs teilzunehmen. Da helfen alle bittenden Worte seines Redakteurs nicht. Dafür warten andere Aufgaben auf Detlef. Auf einem Basar muss er sein Geschick als Geschäftsmann unterstellen, und zum Friseur geht's auch. Das erste Mal nach 15 Jahren! Dafür muss sich Detlef warm anziehen, denn türkische Friseure nutzen gern auch mal Messer und Feuer, um unliebsamen Haaren Herr zu werden.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

zij/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser