Marco Heinsohn ist tot

Plötzlicher Krebstod! Sat.1-Moderator stirbt mit 49 Jahren

Marco Heinsohn ist tot. Der gebürtige Hamburger wurde vor allem als Sat.1-Moderator und Hallensprecher des HSV Hamburg bekannt. So nehmen seine einstigen Weggefährten Abschied.

mehr »

Germany's next Topmodel: "GNTM": Bei den Topmodels fliegen die Fetzen

Verprügelte Kellner, nächtliche Tritte und gebrochene Herzen: Bei "Germany's next Topmodel" ging es wieder richtig zur Sache.

Topmodel Anna lässt es krachen Bild: ProSieben/Matt McCabe

Model-Mama Heidi Klum brachte in der siebten Folge von "Germany's next Topmodel" auf ProSieben erneut einige ihrer Laufsteg-Anwärterinnen an ihre Grenzen. Beim Fotoshooting mit Mat McCabe durften die Mädels die zornige Diva heraushängen lassen, und sich an einer Restaurant-Einrichtung nebst Kellner austoben. Einige waren bei der gewalttätigen Einlage offenbar gleich in ihrem Element: "Wenn du sofort schon anfängst, so hysterisch zu sein, dann gibt's keine Steigerung", musste Heidi schon die erste Kandidatin Nathalie zügeln.

Andere zierten sich ein wenig - darunter ausgerechnet Powerfrau Aminata: "Ich habe noch nie jemanden so angeschrien", erklärte sie. Weniger lautstark, doch dafür umso giftiger wurde unterdessen hinter den Kulissen über Lisa gelästert, was dieser nicht lange verborgen blieb. Betty schlug sich - wortwörtlich - am besten, und durfte zur Belohnung im Hummer zu einem Wellness-Abend im Spa düsen. Eine Begleiterin konnte sie mitnehmen, und wählte Zimmergenossin Sarah "weil ich sie in der Nacht immer trete, deswegen musste ich das gutmachen." In der Villa blieb die Stimmung dagegen aufgeladen, Lisa und Nathalie bekamen sich so richtig in die Haare. Nathalie sperrte sich im Bad ein, doch durch die geschlossene Tür ging der Streit darüber, wer wen "am meisten gepusht" hat, munter weiter.

Die besten Catwalk-Hits der aktuellen Staffel gibt es auf dieser CD

Am nächsten Tag mussten trotzdem alle gute Laune an den Tag legen: Zum Casting für einen Chai-Latte-Werbespot mussten die Mädels im Bollywood-Outfit ausgelassen tanzen. Samantha, Stefanie, Nancy, Sarah und Jolina wurden zum Probedreh geladen. Dabei mussten die Mädels feststellen, dass auch kamerataugliches Trinken aus dem - natürlich leeren - Becher gar nicht so einfach ist. Immerhin gab Wolfgang Joop hilfreiche Ratschläge wie: "Beim ersten Mal darf's noch ein bisschen mehr Gluckgluckgluck machen." Den Job bekam schließlich Jolina, die sich auf einen Dreh in Indien freuen darf.

VIDEO:
Video: spot on news

Samantha, Aminata, Betty und Karlin durften anschließend am Strand ihr Shooting mit Starfotograf Rankin für dessen Magazin "Hunger" absolvieren, das sie sich mit ihren Leistungen in der letzten Folge verdient hatten. Ins Heft schaffte es dann aber doch nur Samantha. Abends war dann die Anprobe für Joops neue Wunderkind-Kollektion angesagt. Wer den Juror am meisten überzeugte, wurde für seine Modenschau in Paris gebucht. "Alle toll!", fand der Designer, allerdings suchte er speziell nach dem "Girl Next Door"-Look, und entschied sich für Ivana, Samantha und Nathalie. Dass die drei sich da freuten war verständlich, doch Lisa war irgendwann so genervt von Nathalies penetrant guter Laune, dass sie ihre Drohung wahr machte, und in anderes Zimmer zog.

Eine besondere Herausforderung war dann der Livewalk mit Werken von Designerin Ami Goodheart, die unter anderem Lady Gaga mit ihren extravaganten Outfits ausstattet. In ähnlich abenteuerlichen Konstruktionen mussten dann auch die Nachwuchsmodels den Laufsteg bewältigen, und am Ende wartete auch noch das Urteil der Jury. Drei Wackelkandidatinnen machten diese aus: Aminata, Sarah und Sainabou. Gehen musste dann Sainabou, die meisten Tränen flossen allerdings bei Aminata über das Aus ihrer "kleinen Schwester".

VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser