Eurovision Song Contest 2014: Deutscher Vorentscheid online im Internet-Stream, in TV und Ticker

Deutscher Vorentscheid beim Eurovision Song Contest 2014: «Unser Song für Dänemark» wurde am Donnerstag live in ARD und Eins Plus übertragen, mit dabei waren etwa Unheilig oder The Baseballs. So können Sie den ESC-Vorenscheid 2014 in der Wiederholung in TV bei Eins Plus und ARD, in Online-Stream und Ticker verfolgen.

Acht Kandidaten gehen am 13. März 2014 bei der ARD-Show «Unser Song für Dänemark» ins Rennen. Sie wollen das Ticket nach Kopenhagen lösen und beim «Eurovision Song Contest» im Mai in die Fußstapfen von Nicole Hohloch und Lena Meyer-Landrut, die bislang einzigen deutschen ESC-Sieger, treten und den Pokal wieder nach Deutschland holen.

Verfolgen Sie den ESC-Vorentscheid 2014 hier nochmal in unserem Live-Ticker!

Wiederholung des ESC-Vorentscheids in TV und Online-Stream

ESC-Wiederholung im TV: Wer die Live-Übertragung der acht «ESC»-Teilnehmer verpasst hat, hat im TV gleich mehrere Möglichkeiten, sie nachzuschauen. EinsFestival sendet eine Wiederholung bereits um 22:15 Uhr. Nachtschwärmer können den «ESC»-Vorentscheid um 00:50 Uhr auch noch einmal im Ersten sehen.

ESC-Wiederholung im Online-Stream: Zudem steht ein Mitschnitt vom Vorentscheid zum «Eurovision Song Contest» 2014 für eine Woche nach TV-Ausstrahlung in der ARD-Mediathek zur Verfügung.

Unser Song für Dänemark als Live-Stream in der ARD-Mediathek oder eurovision.de

ESC-Vorentscheid im Live-TV sehen: Die ARD überträgt den Vorentscheid zum «Eurovision Song Contest» unter dem Titel «Unser Song für Dänemark» heute Abend gleich auf zwei Sendern. Zum einen läuft die Show, die von Multi-Talent Barbara Schöneberger (unter anderem «Die 2 - Gottschalk und Jauch gegen Alle») moderiert wird, natürlich im Ersten. Aufgrund des aktuellen Brennpunkts zum Fall Hoeneß beginnt die Live-Übertragung dort erst um 20:30 Uhr. Etwa 15 Minuten später ist «Unser Song für Dänemark» dann auch beim Digitalsender EinsPlus zu sehen.

ESC-Vorentscheid im Live-Stream bei ARD und eurovision.de sehen: Für alle jene ohne Fernseher wird der «ESC»-Vorentscheid auch im Internet via Live-Stream ausgestrahlt. Zum einen sendet die ARD die TV-Bilder via Mediathek kostenlos ins World Wide Web. Zum anderen bietet die offizielle Homepage zum «Eurovision Song Contest» einen Live-Stream an, der ebenfalls gratis ist.

Die Gewinner der vergangenen 10 Jahre
Eurovision Song Contest
zurück Weiter

1 von 10

Pop, Rock oder Folk: die Teilnehmer beim deutschen ESC 2014-Vorentscheid

Auf der Bühne kämpfen Das Gezeichnete Ich, Elaiza, Madeline Juno, MarieMarie, Oceana, Santiano, The Baseballs und Unheilig um die Gunst der Fernsehzuschauer. Diese sind dazu angehalten, insgesamt dreimal anzurufen und so den Sieger des «ESC»-Vorentscheids zu küren.

Im vergangenen Jahr setzte sich die Gruppe Cascada um Frontfrau Natalie Horler mit dem Song «Glorius» nach einer umstrittenen Jury- beziehungsweise Publikumsentscheidung für Deutschland durch. Cascada belegten allerdings im Finale nur den 21. Platz. Nach den Erfolgen mit Lena Meyer-Landrut (2010 mit «Satellit», 2011 mit «Taken By A Stranger») und Roman Lob (2012 mit «Standing Still») soll es auch in diesem Jahr wieder für ganz nach vorne reichen.

So läuft die Abstimmung bei «Unser Song für Dänemark»

Die «ESC»-Zuschauer sind aufgefordert, gleich mehrmals abzustimmen. Jeder der acht Teilnehmer wird in der Show «Unser Song für Dänemark» zunächst einen Song auf der Bühne in Köln performen. Das TV-Publikum wählt dann vier Acts, die in die zweite Runde kommen. Diese präsentieren ein weiteres Lied.

Die Zuschauer entscheiden dann, welchen der vier Songs aus der ersten und der vier Songs aus der zweiten Runde es für ESC-tauglich hält. Im Finale stehen schließlich die zwei Kandidaten, deren Songs die meisten Stimmen erhalten haben - und noch einmal wird das Publikum zur Jury. Im Stechen entscheidet es endgültig über den Siegertitel.

FOTOS: Eurovision Song Contest Sie sangen für Deutschland!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/zij/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser