«The Biggest Loser» 2014 in Sat.1: Abspeck-Finale für Nicole, Sabrina und Marc!

Drei kräfteraubende Challenges und ein letztes Wiegen entscheiden über die letzten Kandidaten für das Finale von «The Biggest Loser» 2014 in Sat.1. Die Abspeck-Rekorde verzeichneten: Marc  mit mehr als 70 Kilo und Küken Nicole, die 35,5 Kilo verlor. Die Show vom 12. März im Protokoll.

Doch bevor sich alle im Halbfinale wiedersehen, durften die Kandidaten nach Hause. Jeder der Fünf wurde freudig von Freunden und Familie in Empfang genommen und die bisherige Abnehmleistung bestaunt.

Mit neuem Selbstbewusstsein und einem verändertem Äußeren haben die Kandidaten auch endlich den Mut, sich an Dinge heranzutrauen, die ihnen vorher schwer fielen, oder zu denen sie aufgrund ihres Körperumfanges nicht imstande waren. So durfte Marc endlich Kart fahren, Nicole überwand sich zum Skydiven und Sabrina hat im Zumba eine neue Freizeitbeschäftigung gefunden. André dagegen hat sich um einen Ausbildungsplatz gekümmert und darf sich vielleicht bald Schreiner-Lehrling nennen.

Schnee in Österreich! Das «Biggest Loser»-Halbfinale!

Drei Monate später trafen sich die Halbfinalisten Sabrina, Nicole, Marc, Ralf und André in Österreich, um sich im Halbfinale gegenüber zu stehen. Dabei sahen diese auch erstmals, wer zu Hause am Ball geblieben ist und sich weiterhin gesund ernährt und sportlich betätigt hat. Während bei André nur eine geringe Veränderung zu bestaunen war, haben sich vor allem die Mädels und die zwei Schwaben Ralf und Marc sichtlich verändert. Gerade Letzterer hat sich förmlich halbiert. Doch das Wiegeergebnis blieb vorerst geheim. Erst am Ende der Sendung wurde es verraten. Doch so viel sei schon einmal gesagt: Im Camp hat Marc bereits über 40 Kilogramm abgenommen.

«The Biggest Loser»-Halbfinale: Erste Challenges: Geschicklichkeit und Kraft

Das Halbfinale wird durch drei Challenges bestritten. In jeder Challenge können sich die Kandidaten einen Vorteil für die nächste Herausforderung erkämpfen. Den Beginn macht die Geschicklichtkeits-Challenge. Ziel ist es, über eine wackelige Brücke im Schwimmbecken zu laufen, um eine Fanfare zu drücken. Dabei kommt es vor allem auf das Gleichgewicht und die Koordination an. Und wieder einmal haben die Frauen bewiesen, dass dies eher ihre Stärke ist, allen voran Sabrina. Ganze sieben Mal hat sie die Herausforderung bewältigt, dicht gefolgt von Marc mit sechs Mal und Nicole mit zwei Mal. Diese drei haben bei der nächsten Challenge einen Vorteil.

Beknackte Diäten
Top 13
zurück Weiter

1 von 13

In der nächsten Herausforderung kam es auf reine Muskelkraft an. Die Kandidaten mussten einen Baumstamm über einen Parkplatz ziehen, wenden, und die gleiche Distanz, ebenfalls mit Baumstammzug, auf dem Rückweg überwinden. Dabei hat sich Sabrina einen Vorteil von 45 Kilogramm Gewicht erkämpft, um den ihr Baumstamm erleichtert wird. Auch Marc (minus 30 Kilogramm) und Nicole (minus 15 Kilogramm) durften die leichtere Version ziehen.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Empfehlungen für den news.de-Leser