«Familie Dr. Kleist»: Vergiftet: Laurie und Clara schweben in Lebensgefahr

Turbulent geht es bei «Familie Dr. Kleist» immer zu: Clara und ihre beste Freundin Laurie essen einen giftigen Knollenblätterpilz und schweben daraufhin in Lebensgefahr. Kann Christian Kleist die beiden retten?

Keine Folge der ARD-Serie «Familie Dr. Kleist» ohne neue Katastrophe: Am Anfang der aktuellen Episode ist es bei «Familie Dr. Kleist» nicht ganz dicht. Ein Rohrbruch setzt die Familienvilla unter Wasser. Der Schaden ist so groß, dass Dr. Christian Kleist (Francis Fulton-Smith) samt seinen Liebsten vorübergehend eine neue Bleibe suchen müssen. Doch wo soll die Großfamilie so kurzfristig nur unterkommen? Es ist schließlich Anna (Ursula Buschhorn), die alle zu sich einlädt.

Ein Unglück kommt bei «Familie Dr. Kleist» selten allein

Doch eine Katastrophe kommt bei «Familie Dr. Kleist» selten allein. Clara (Lisa-Marie Koroll), die bei ihrer besten Freundin Laurie (Helene Doppler) übernachtet, steht plötzlich im Mittelpunkt des Geschehens: Lauries Opa Hans (Wolfgang Winkler) und Bruder Timo (Bennet Meyer) waren Pilze sammeln und servieren zum Abendessen ein Pilzragout. Während Clara und Timo nur wenig von den gesammelten Pilzen essen, freut sich Laurie auf eine große Portion Champignons. Doch die Freude währt nur kurz: Am nächsten Tag wird Christian Kleist in Claras Schule zu einem Notfall gerufen.

«Familie Dr. Kleist»: Pilzvergiftung - Ist Clara in Gefahr?

Und tatsächlich: Laurie ist nach dem Genuss der Pilze ganz plötzlich schwer erkrankt. Christian Kleist vermutet eine Pilzvergiftung hinter ihren schlimmen Krämpfen. Und noch etwas bereitet Dr. Kleist Sorgen: Clara ist verschwunden. Trotz der Sorge um seine Tochter, die ebenfalls von den Pilzen gegessen hat, fährt Dr. Kleist zu Hans, um eine Probe der Pilze zu nehmen. Dabei zeigt sich, dass ein giftiger Knollenblätterpilz im Ragout war. Umso mehr sorgt sich Christian um Clara. Schließlich spürt er sie im Reitstall auf. Zum Glück ist alles in Ordnung, da sie nur wenig von den Pilzen gegessen hatte.

Dr. Kleist erwägt eine Lebertransplantation, um Laurie zu retten

Währenddessen verschlechtert sich Lauries Zustand so sehr, so dass Michael Sandmann und Dr. Kleist sogar eine Lebertransplantation in Erwägung ziehen. Als Spender kommt nur Opa Hans in Frage - doch dessen Lungenfunktion ist stark beeinträchtigt. Trotzdem will Hans das Risiko eingehen und seiner Enkelin helfen - gegen den erklärten Willen von Dr. Kleist.

Familienzuwachs in der Kleist-Villa: Anna zieht ein

Auch der schlimmste Rohrbruch ist irgendwann überstanden und Familie Kleist kehrt nach Hause zurück. Doch jemand fehlt: Anna. Kurzerhand beschließt der Familienrat: Anna soll in die Kleist-Villa einziehen. Die Antwort fällt ihr nicht schwer.

«Familie Dr. Kleist», Dienstag, 25. Februar 2014, 20.15 Uhr, Das Erste

rut/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser