«Goodbye Deutschland» bei Vox: Torwart-Heldin Nadine Angerer wandert im TV aus

In Deutschland ein Held, in Australien ein Nobody: Vox begleitete im Rahmen der Sendung «Goodbye Deutschland» die DFB-Keeperin und Weltfußballerin Nadine Angerer bei ihrem Abenteuer Australien.

Im Sommer kehrte die Weltfußballerin 2013, Nadine Angerer, Deutschland den Rücken. Die 35-Jährige wechselte vom 1. FFC Frankfurt nach Australien zum dortigen Top-Verein Brisbane Roar. Ihr Antrieb: Nicht mehr die große sportliche Herausforderung, sondern das Abenteuer. Ab dem 25. Februar zeigt Vox nun in der Sendung «Goodbye Deutschland» ihre erste Zeit Down Under.

Die beste Torhüterin der Welt lebt auf zwölf Quadratmetern

Angerer suchte in Australien ein Stück Lebensqualität - weit weg von Presserummel und Promistatus. Kaum einer erkannte sie in Australien. Eine Spielerkollegin holte den eigentlichen Star am Flughafen ab und brachte sie in ihr vorübergehendes, neues Zuhause: eine WG. Die beste Torhüterin der Welt lebte die ersten Tage in Down Under auf zwölf Quadratmetern - und hatte hier erst einmal mit Jetlag und der Zeitumstellung zu kämpfen.

Nadine Angerer im Kurzporträt
«Europas Fußballerin des Jahres»
zurück Weiter

1 von 21

Erfahren Sie hier alles über Nadine Angerer und Co.: «Das große Buch vom Frauenfußball».

Begleitet «Goodbye Deutschland» Angerer auch in die USA?

Ihre Erfüllung scheint die DFB-Keeperin in Brisbane und Australien anscheinend nicht gefunden zu haben. Erst vor wenigen Wochen wurde bekannt, dass sie ab April für den US-Meister Portland Thorns zwischen den Pfosten stehen wird. Einen Wechsel in die USA hatte Angerer bereits vor Monaten angekündigt. Ob Vox auch dann dabei sein wird, ist alleridngs noch unklar.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser