«Vermisst» bei RTL: Sandra Eckardt in den Slums von Guatemala City

Ein spannender Fall wartet auf «Vermisst»-Moderatorin Sandra Eckardt: In Guatemala City sucht sie die leibliche Mutter der 31-jährigen Marisa. Doch ohne die Hilfe ihres lateinamerikanischen Kollegen David Nostas klappt das nicht.

So gefährlich war es für Sandra Eckardt bei ihren Ermittlungen für die RTL-Doku-Soap «Vermisst» wohl noch nie. In ihrem härtesten Fall sucht die Moderatorin die leibliche Mutter der 31-jährigen Marisa in Guatemala City.

RTL-«Vermisst»: Marisa endet im Frauenhaus

Marisa wird 1983 im zentralamerikanischen Guatemala in ärmlichen Verhältnissen geboren und schon bald darauf von einem deutschen Ehepaar adoptiert. In Deutschland winkt dem kleinen Mädchen eine bessere Zukunft und zunächst erlebt Marisa eine glückliche Kindheit. Als jedoch die Ehe der Adoptiveltern zerbricht, wendet sich das Schicksal dramatisch. Marias neuer Stiefvater terrorisiert die Familie - es beginnt ein Leidensweg, der für Marisa und ihre Adoptivmutter im Frauenhaus endet.

Tops und Flops im deutschen Fernsehen
Das TV-Jahr 2013
zurück Weiter

1 von 25

Ein Name, eine Stadt - mehr hat Sandra Eckardt nicht

Die Sehnsucht nach ihrer leiblichen Mutter wächst von Tag zu Tag und die Fragen nach ihren Wurzeln quälen Marisa immer mehr. Die junge Frau beschäftigt sich zunehmend mit ihrem Geburtsland. Heute unterstützt die inzwischen 30-Jährige selbst ein Kind in Guatemala. Doch die Sehnsucht nach ihrer Mutter kann sie damit nicht stillen. Ihr einziger Anhaltspunkt ist der Name - Reinalda Flores Vivas - und eine Stadt - Guatemala City.

Sandra Eckardts gefährlichster Fall

Sandra Eckardt steht vor einem besonders harten Fall. Es gibt kaum gesicherte Hinweise und die Suche in den gefährlichsten Gegenden von Guatemala City ist für ausländische Journalisten fast unmöglich. Die Hamburger Journalistin holt ihren lateinamerikanischen Kollegen David Nostas ins Boot. Eine spannende Suche auf zwei Kontinenten beginnt. Doch immer wieder enden die Spuren im Nichts und als endlich der Durchbruch erreicht scheint, wirft eine unglaubliche Neuigkeit alles über den Haufen ...

«Vermisst», Sonntag, 25. Januar 2014, 19.05 Uhr, RTL

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

FOTOS: Doku-Soap-Helfer Ohne sie geht nichts

rut/iwi/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser