Der Lotto-Jackpot an diesem Samstag ist mit 4 Millionen Euro gefüllt. Die richtigen Lottozahlen sorgen am Samstag, 23.02.2019 wieder für den Hauptgewinn.

mehr »

«Vermisst» bei RTL: Sandra Eckardt schnüffelt zwischen Bosporus und Mississippi

Zwei neue Fälle warten auf «Vermisst»-Moderatorin Sandra Eckardt: In der Türkei sucht sie den verschollenen Bruder der 34-jährigen Tülay. In den USA verfolgt sie die Spur von Claudias Vater, der bereits vor ihrer Geburt verschwand.

Das Schicksal meint es nicht mit jedem Menschen gut. Der eine ist glücklich und zufrieden und hat all seine Lieben um sich. Der andere jedoch ist unglücklich, weil ihm ein geliebter Mensch schmerzlich fehlt. Zwei neue Fälle warten auf Sandra Eckardt in einer neuen Ausgabe (Heute Abend um 19.05 Uhr bei RTL) ihrer erfolgreichen RTL-Doku-Soap «Vermisst».

Sandra Eckardt sucht in «Vermisst» Tülays Bruder Levent in der Türkei

Mit sieben Jahren erfährt die heute 34-jährige Tülay von der Existenz ihres großen Bruders Levent. Der wurde als Kleinkind unter widrigen Umständen zur Adoption freigegeben. Dass es mit der Adoption ein Abschied für immer sein würde, war der Mutter damals nicht bewusst, doch mehr als drei Jahrzehnte sind ohne ein Wiedersehen vergangen. Seit Tülay weiß, dass es Levent gibt, sehnt sie sich nach ihm.

Tops und Flops im deutschen Fernsehen
Das TV-Jahr 2013
zurück Weiter

1 von 25

Tülay ist mit fünf Geschwistern aufgewachsen. An ihre Kindheit denkt sie nicht gerne zurück, denn ihr Vater terrorisierte die Familie. Als Tülay acht Jahre alt ist, verlässt die Mutter den Vater und bringt ihre Kinder alleine durch. Die Familie rückt in dieser Zeit eng zusammen. Die Vergangenheit hat Tülay längst hinter sich gelassen und alles wäre perfekt, wäre da nur nicht der «verlorene» Bruder Levent.

Findet Sandra Eckardt Levent in der Türkei?

Da sie nicht mehr weiter weiß, bittet sie Sandra Eckardt um Hilfe - auch ihrer Mutter zuliebe, die sich seit Jahrzehnten nach ihrem Sohn verzehrt. Doch das einzige, was Tülay über Levent weiß, ist sein Vorname. Es gibt keine Geburtsurkunde, kein Foto, keinen weiteren Hinweis auf seine Existenz. Für die Hamburger Journalistin beginnt die sprichwörtliche Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Wird es ihr trotzdem gelingen, den geliebten Bruder zu finden?

Zweiter Fall bei «Vermisst»: Claudia sucht ihren Vater Billy in den USA

Claudia kommt 1966 ohne ihren Vater Billy auf die Welt. Bis heute blieb ihr die Chance verwehrt, den Amerikaner kennenzulernen. Claudias Mutter Monica begegnet dem in Deutschland stationierten US-Soldat in einem Münchener Nachtclub und verliebt sich in ihn. Sie wird von Billy schwanger, doch noch vor der Geburt des gemeinsamen Kindes verschwindet der Amerikaner ohne ein weiteres Wort. Auf sich allein gestellt, muss sie Claudia schweren Herzens in die Obhut ihrer Eltern geben. Claudia erfährt bei ihren Großeltern eine schöne Kindheit mit viel Liebe. Leider wehrt das Familienglück nicht lange, denn schon Anfang der 1980er Jahre versterben beide Großeltern auf tragische Weise. Einige Jahre später wird auch Claudias Mutter schwer krank. Die heute 47-Jährige meistert die Schicksalsschläge - auch für ihren Sohn.

FOTOS: Doku-Soap-Helfer Ohne sie geht nichts

«Vermisst»: Letzte Chance dank Sandra Eckardt

Aber Claudia verspürt eine große Sehnsucht. Sie vermisst ihren Vater. Warum verschwand er damals? Es gibt kaum eine Situation, in der sie nicht an ihn denkt und sich wünscht, dass er bei ihr ist. Sie hat vieles versucht, um ihn zu finden, alle Spuren verliefen im Sand. Sie hat die Hoffnung fast aufgegeben, «Vermisst» ist ihre letzte Chance, ihren Vater nach 47 Jahren endlich zu finden. Sandra Eckardt macht sich für Claudia im Süden der USA auf die schwierige Suche...

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser