«TVOG» Nick Howard ist die Stimme Deutschlands

Michael Lane, Isabell Schmidt, Nick Howard und James Borges sangen im großen Finale von The Voice of Germany 2012. Doch nur einer überzeugte am Ende die Coaches und das Publikum. Die wichtigsten Highlights der Show hat news.de hier für Sie zusammengefasst.

Liveticker
«The Voice of Germany»: Die Suche nach der besten Stimme

Die Einschaltquoten sinken. Medienwissenschaftler glauben nicht mehr als das Format Castingshow. Für die Fans von The Voice ist das allerdings nur böse Hetze. Trotzdem hat die Talentshow, in der es allein um die Stimme gehen soll, vorerst ihr Ende gefunden.

Geklärt ist endlich, wer The Voice Of Germany 2012 geworden ist. Hier gibt es das große Finale zum Nachlesen.

Sind Sie schon Fan von news.de auf Facebook? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

20:13 Uhr -

Ohren geputzt und Chipstüten bereit? Dann kann's ja losgehen mit dem großen Finale von The Voice of Germany 2012.

20:16 Uhr -

Robbie Williams macht den Einheizer. Hoffentlich lässt sich keiner von den Kandidaten davon verschrecken. Schließlich ist diese Stimme Millionen Euro wert.

20:18 Uhr -

Nein, die Töne von Isabell, Michael, Nick und James sitzen. Das fängt gut an - oder schlecht für die, die am Ende über Sieg und Niederlage entscheiden müssen. Schließlich sind schiefe Töne ein guter Grund, um ganz klar am Sieg vorbeizuschrammen.

20:23 Uhr -

«Die BossHoss haben einen Superjob als Tittenverteidiger gemacht.» Nee, das hat Ray jetzt nicht wirklich gesagt, oder?

20:26 Uhr - Der erste Zwischenstand

Noch haben sie keinen Soloton gesungen, aber beim ersten Zwischenstand hat Isabell die Nase klar vor. Nick, Michael und James sammeln sich in dieser Reihenfolge hinter der einzigen Finalisten. Ist es Zufall, dass die Geschlechterverteilung der Finalisten dem Verhältnis der Jury in etwa entspricht?

20:35 Uhr -

Für sie ist es die bisher größte Erfahrung in ihrem Leben: Auch wenn sie im Song viele Dinge «auf dem Weg hierher verloren» hat, sie hat viel gewonnen. Und das liegt definitiv nicht an Sammy Deluxe als Begleitung - und auch nicht an Nena. Da war ein ziemlich guter Anfang für Isabell. Sieht die Jury auch so. Und was sagt Ihr, liebe Fans und Zuschauer?

20:38 Uhr -

Die soften, rhythmischen Töne von Mrs. Lawlessstehen Michael gut zur Stimme. Unser Füße zappeln auf jeden Fall mit. Und dafür bekommt er vom Publikum sogar Standing Ovations. Hat er verdient. Gibt's gar nichts zu meckern.

20:41 Uhr -

Huhu, große Töne: James und Nelly Furtado auf der Bühne. Kreischt das Publikum jetzt wegen Nelly oder doch wegen James?

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (4) Jetzt Artikel kommentieren
  • Paula007
  • Kommentar 4
  • 16.12.2012 11:13

Also ich fand Isabell Schmidt am besten, aber gut.Wenn die Zuschauer halt so entschieden haben.Hoffentlich kann sie trotzdem in der "Songworld" berühmt werden...

Kommentar melden
  • Sunking
  • Kommentar 3
  • 16.12.2012 04:26

Endlich endlich rum und die beste Stimme Deutschlands habe immer noch Ich. Voice of Germany ist nicht besser wie der ganze andere Rotz! www.reverbnation.com/stevenjamesaudio http://wonderofnaturesong.com/

Kommentar melden
  • Pessimist
  • Kommentar 2
  • 15.12.2012 14:45
Antwort auf Kommentar 1

Wer diese gestellte Sendung als der Hammer bezeichnet ,hat von den heutigen Fernsehsendungen noch nichts verstanden. Der Gewinner dieser Show stand schon längst fest.

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig

The Voice of Germany: Finale Casting-Show mit Nena, BossHoss, Xavier Naidoo und Ray Garvey » TV » Unterhaltung

URL : http://www.news.de/tv/855374887/the-voice-of-germany-das-finale-der-casting-show-mit-nena-und-bosshoss/1/

Schlagworte: