«Das Supertalent 2012» Gottschalk würde Bohlen gern schlagen

«Das Supertalent»
Im Zirkuszelt bei Bohlen und Gottschalk

TV-Entertainer Thomas Gottschalk räumt ein, die RTL-Show Das Supertalent früher immer kritisiert zu haben. Allerdings mit einem guten Grund: Er hatte Angst um seine eigene Quote. An seiner Einstellung zu Dieter Bohlen hat sich grundsätzlich nichts geändert.

«Ich habe das Format früher in erster Linie deswegen beschimpft, weil es mir bei Wetten, dass..? die Zuschauer geklaut hat», sagte der 62-Jährige, der nun im Supertalent neben Dieter Bohlen in der Jury sitzt, vor dem ersten Auftritt am 15. September in einem Gespräch mit RTL. «Das war immer ein bisschen old school gegen modernes Unterhaltungsfernsehen.» Gottschalk hatte seine Moderation des ZDF-Showklassikers Wetten, dass..? im Dezember 2011 aufgegeben.

In einem Interview hatte Gottschalk 2010 noch gesagt: «Wetten, dass..? gibt es jetzt 30 Jahre. Da wurde noch nie jemand vorgeführt, und wenn sich mal einer blamiert, dann auf hohem Niveau. Ich verspreche niemandem, dass er zum Superstar wird und frage bei jemandem, der 20 Kisten aufeinander stellt, nicht nach, ob er vielleicht noch ein trauriges Schicksal hat. Das Schlimmste was ich der Menschheit antue, sind die Klamotten, die ich trage. Und daran wird sich auch nichts ändern.»

«Das Supertalent»
Michelle Hunziker stürzt ab

Auch wenn die beiden in einer Sendung künftig an einem Strang ziehen müssen, sie werden sich weiter unterscheiden: «Dieter ist Dieter, und ich bin ich», sagte er. «Das wird auch so bleiben. Wir haben uns in der Vergangenheit beschimpft, aber auch geküsst. Das Knutschen haben wir diesmal gelassen, aber ansonsten kann man das ganze Spektrum einer Männerbeziehung besichtigen, wenn man uns bei der Arbeit zuschaut. Manchmal sagt der Dieter Sachen, für die ich ihn schlagen könnte. Was er sagt, ist meistens richtig, wie er es sagt ist das Problem.»

Der RTL-Ruf ereilte Gottschalk nach eigener Aussage nach dem Fiasko mit seiner Vorabendshow bei der ARD, die wegen miserabler Quoten eingestellt wurde. «Ich saß ja nach meiner Vorabendpleite gerade ohne Job in Berlin und fand das Angebot, neben Dieter Bohlen in der Jury zu sitzen, erstmal als riskant, aber auch faszinierend», sagte er.

«Das Supertalent»
Der unglaubliche RTL-Zirkus

«Natürlich haben einige sofort aufgejault, auch in meiner Umgebung, aber ein Angsthase war ich nie.» Wenn Dieter Bohlen seine Entscheidungen aus dem Bauch fälle und Michelle dann mit dem Herzen dagegen halte, «bin ich derjenige, der versucht, sein Urteil mit dem Kopf zu fällen.»

Sind Sie schon Fan von news.de auf Facebook? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de/dpa

Leserkommentare (2) Jetzt Artikel kommentieren
  • thomas
  • Kommentar 2
  • 16.09.2012 11:59
Antwort auf Kommentar 1

Das mit Gottschalk hätte man sich sparen können und nun mit dem Unfall von Hunziger ( sie fiel auf den Boden ) auf Quote zu machen, peinlich. Mein Fazit, diese Staffel ist ein Flop u. wird von mir nicht mehr gesehen.

Kommentar melden
  • thomas
  • Kommentar 1
  • 16.09.2012 11:54

Auweia, das war ja ein Ding...Gottschalk redet wie ein Wasserfall u. Hunziger gackert pausenlos u. Bohlen schweigt zu sehr. Gottschalk hört sich eben gerne selber reden, das ist nunmal so u. war ja auch zu befürchten. Er tut tatsächlich so, als wäre er der Chef im Ring..In den ganzen vorherigen Staffeln, war es eigendlich immer lustig u. locker zugegangen, Diese aufgesetztheit u. das getue von Gottschalk nervt nur u. bringt keinen Spass. Eine Staffel, die wohl an intessanten Moderatoren verloren hat u. einzig die Kandidaten einen noch zum staunen oder schmunzeln bringen können.

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig

Supertalent 2012: Thomas Gottschalk möchte Dieter Bohlen schlagen » TV » Unterhaltung

URL : http://www.news.de/tv/855346703/supertalent-2012-thomas-gottschalk-moechte-dieter-bohlen-schlagen/1/

Schlagworte:

Anzeige
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige