«Popstars 2012»
Pro7 sägt Quotenflop ab

Das war mal wieder nichts: Aufgrund von anhaltend schlechten Quoten wird die Castingshow Popstars bei Pro7 um Jury-Vortänzer Detlef D! Soost früher beendet als zunächst geplant. Es dürfte das endgültige Aus für das Format sein.

FOTOS: Popstars Von No Angels bis LaVIVe
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

5 Kommentare
  • makki

    26.08.2012 18:06

    es geht darum Werbeminuten zu verkaufen, denn davon leben die Privaten. Das Studiopublikum erhält Geld und Verhalten und Reaktionen sind gescriptet. Unterschichtenfernsehen eben. Die Macher haben kein Interesse an einem "Star",wenn kein Geld damit zu holen ist. Wenn die Quote sinkt, wird keine Werbezeit verkauft, wird weniger Geld gemacht und dabei ist es egal, wie gut die "Künstler" waren. Also wäre ein Skandal für die Sendung super, dann schauen wieder einige mehr.......denkt mal darüber nach

    Kommentar melden
  • Maria

    25.08.2012 00:18

    Schade! Im Vergleich zur letzten Staffel, hat diese positive Neuerungen! Zudem sind gute Musiker / Performer dabei. Nur ein bißchen weniger "Drama" wäre wünschenswert.

    Kommentar melden
  • eumelinski

    24.08.2012 01:03

    Vielleicht liegts ja daran, dass der geneigte Zuseher dieses unsägliche Meer der Tränen nicht mehr ertragen kann. Will ich zumindest hoffen! Und bitte gerne den ganzen anderen Rotz auch noch rausschmeissen...oder noch besser... die ganzen Privaten ausschalten. Idiocracy lässt grüssen!

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser