Silvia Seidels einsamer Tod
Wenn früher Ruhm zum Verhängnis wird

Trauriges Ende: Als Tänzerin «Anna» kam Silvia Seidel zu großer Ehre. Wie viele Kinderstars zerbrach auch sie später an ihrem frühen Erfolg. Die Polizei schließt Fremdverschulden und eine natürliche Todesursache aus. Über ihr plötzliches Ableben sind Schauspielkollegen bestürzt.

FOTOS: Kinderstars Was ist aus Macaulay Culkin und Co. geworden?
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

2 Kommentare
  • Stefan Jörn

    20.08.2012 12:06

    Die finanziellen Nachteile und ständige Ungewißheit über die unplanbare Zukunft ließen sich nicht vermeiden und können sicherlich von kurzfristig austauschbaren Zeitarbeitern/ Praktikanten nachvollzogen werden. Ihre Krankheit konnte sie dabei zwar auf der Bühne professionell überspielen aber nicht auskurieren. Ich werde mich an Silvia als eine leidenschaftliche Frau mit einem tollen Lächeln erinnern, die ihre Berufung lebte.

    Kommentar melden
  • Stefan Jörn

    20.08.2012 12:05

    Silvia Seidel war nach dem großen Erfolg auch mit ihrem Privatleben sehr präsent. Personen des öffentlichen Lebens sind für den Erfolg ihrer Arbeit darauf angewiesen. Die negative Darstellung ihres Charakters -nach dem Tod ihrer Mutter- in den Boulevardmedien und die pietätlose Bedrängung durch Journalisten zuhause hat vermutlich dazu geführt, daß sie bevorzugt kleinere Rollen annahm in denen sie als Schauspielerin reifen und eine ständige Präsenz im Boulevard vermeiden konnte.

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser